Montag, 24. August 2015, 19:53 Uhr

Promi Big Brother: Daniel Köllerer packt aus

Daniel Köllerer kam als No Name hierzulande ins ‘Promi Big Brother‘-Haus und verließ es als facettenreicher und sympathischer Zeitgenosse. Am Freitag mußte er seinen Hut nehmen, zog aus und ist nach seinem Gastspiel in der SAT.1 Show guter Dinge.

Promi Big Brother: Daniel Köllerer packt aus

klatsch-tratsch.de plauderte mit dem ehemaligen österreichischer Tennisspieler über seine Mitbewohner, das Tralala mit Nina Kristin, die Gerüchte, dass er als RTL-Bachelor angefragt worden sei, Nacktaufnahmen und vieles mehr.

Daniel, wie fühlen Sie sich jetzt?
Ich fühle mich eigentlich sehr gut und bin, obwohl ich Letzter geworden bin, trotzdem zufrieden mit meiner Performance im Promi-Big-Brother-Haus. Man kann es halt leider nicht jedem Recht machen, allerdings hab ich persönlich und auch auf meiner Facebook-Seite sehr viele positive Comments über mein Auftreten erhalten.

Was ist ihre schönste und was Ihre schlimmste Erfahrung nach zehn Tagen im Promi-Big-Brother Haus?
Die schlimmste Erfahrung war definitiv nach einem “Black out” vor einem Millionenpublikum. Mit der schönsten Erfahrung tue ich mich etwas, da es im Haus sehr viele gab. Zusammenhalt in den ersten Tagen, gegenseitige Unterstützung von und mit David, als die Kraft im Keller weniger wurde…

Sie haben sich besonders mit Désirée Nick gut verstanden. Sie wird von den deutschen Zuschauern aber sehr zwiespältig gesehen.
Ich hab mich mit Désirée sehr gut verstanden, das ist richtig. Ich glaube wird sind uns von den Charakterzügen sehr ähnlich. Sie ist natürlich in Deutschland viel, viel bekannter als ich durch ihre scharfe Zunge. Aber man hat ja auch gesehen, dass Désirée auch anders kann. Ich mag sie sehr…

Promi Big Brother: Daniel Köllerer packt aus

Nochmal zu der Sache mit Nina Kristin. Der wurde ja vorgeworfen, in den Luxusbereich gegangen zu sein, obwohl ihr JJ den Platz ohne großes Wenn und Aber angeboten hatte, wie man zweifelsfrei im TV sehen konnte. Sie hat ja oben gesagt wie es war. Sie haben behauptet, Nina haben oben eine andere Version abgeliefert. Hat sie aber gar nicht.
Ich habe über Nina Kristin nur das gesagt, was ich Luxusbereich mitbekommen habe. Das war eben der bekannte Satz, als sie zur Türe reingekommen ist: “Ich bin nicht JJ, ich bin’s, Nina. JJ WOLLTE NICHT…”
Ob sie im Nachhinein, nachdem ich dann wieder im Keller war, etwas klargestellt hat, weiß ich nicht. Allerdings hatte es schon einen sehr unangenehmen Beigeschmack, als Anja am nächsten Tag vor ihrer Nominierung erklärte, dass sie heute nicht JJ nehme, da diese ja am Vorabend nicht rauf kommen wollte.

Wie finden Sie Nina Kristin?
Ich finde sie hat zur Show nicht wirklich viel beigetragen. Abgesehen davon, dass sie Unmengen an Tabak verraucht hat
Sie hat nie viel geredet und ist meistens nur teilnahmslos rumgesessen – meiner Meinung nach eher nur eine Statistenrolle! Trotzdem Gratulation zur gestern gewonnen Prüfung!

Promi Big Brother: Daniel Köllerer packt aus

Welche Drei sehen Sie im Finale und wer wird ihrer Meinung nach gewinnen?
Im Finale sehe ich Désirée, Menowin und David. Allerdings glaube ich, dass Menowin gewinnen wird, da er in Deutschland sicherlich die größte Fanbase von allen hat.

Was hat Menowin, was die anderen nicht haben?
Wie erwähnt, die größte Fanbase.

Menowins Kopfwunde bewegt Deutschland. Was ist die Wahrheit? Man wacht doch nicht morgens mit einer Wunde am Hinterkopf auf und weiß nicht woher sie kommt.
So lustig, lächerlich oder auch unglaubwürdig es klingt, aber es war wirklich so. Menowin kratzte sich irgendwann am Vormittag am Kopf und bemerkte dabei, dass er Hautschuppen und Blut unter seinen Fingernägeln hatte. Daraufhin fragte er mich was ich sehe. Und was ich dann sah, war eine offene klaffende fleischige Wunde.

Was hat ihnen Promi Big Brother unterm Strich gebracht?
Das wird man in den nächsten Tagen/Wochen/Monaten sehen. Ich hatte jetzt zwei Tage nach meinem Auszug schon sehr viele PR-Termine und auch Einladungen zu Veranstaltungen und Charity-Events, auf die ich mich schon freue.

Promi Big Brother: Daniel Köllerer packt aus

Worüber haben Sie sich nach Ihrem Auszug am meisten gefreut?
Auf ein nach irgendwas schmeckendes Getränk und was Festem zwischen den Zähnen! Und meine Liebsten zumindest am Telefon kurz zu hören.

Wissen Sie eigentlich, welche Begeisterung ihr „kleiner Daniel“ unter der Dusche hervorgerufen hat in Deutschland? Nicht mal Lust auf ein Nackt-Shooting?
(lacht) Das Wort existiert in meinem Wortschatz nicht existiert (lacht) Bezüglich Nackt-Shooting hätte ich kein Problem, wenn die Gage passt. Ich glaube nicht, dass ich mich mit meinem Körper verstecken muss…

Ihre Fanbase dürfte sich ja ordentlich erweitert haben. Was sagen Ihnen die Leute auf der Straße, die Sie treffen?
Ich hatte wahnsinnig viele WhatsApp-Nachrichten auf meinem Handy. Um genau zu sein, es waren 342. Ich war schon sehr erstaunt, wie groß die Nachfrage nach meiner Person war und auch noch immer ist. Jetzt ist natürlich die Zeit, daraus Profit zu schlagen, und ja, auch meine Fanbase hat sich um einiges erweitert. Die ist zwar noch immer meilenweit von Menowin oder David entfernt,trotzdem ist sie größer geworden und was mich freut!

Sie haben den „Bachelor“ einmal abgelehnt, heißt es. Haben Sie jetzt Ihre Meinung geändert?
Ich hab kein Angebot vom Bachelor vorliegen, daher brauche ich dazu auch keine Meinung haben. Ich bin keiner, der sich über Sachen Gedanken macht, die noch nicht einmal spruchreif oder sonstiges sind. Sollte ein Angebot kommen, egal ob von Schlag den Star, Pokernacht, Wok-WM, Promiboxen, Bachelor oder der Dschungel, dann werde ich mir definitiv Gedanken machen. All diese Formate könnte ich mir gut vorstellen, vor allem in den sportlichen Sachen,solange nicht mein Gegner David Odonkor heißt! (grinst)

Welche Prominenten würden Sie neben Ihnen im Dschungelcamp sehen?
David Odonkor, aber der würde das, glaube ich,  nicht machen! Nicht weil er es sich nicht zutraut, sondern wegen seiner Familie.

Sie sind ein äußerst sympathische Zeitgenosse und Kämpfer. Doch es hat den Anschein, dass Sie immer wieder Selbstzweifel plagen? Woher kommt das?
Ich habe absolut keine Selbstzweifel an mir oder meiner Person, ganz im Gegenteil. Ich glaube, dass sie mit dieser Frage die Challenge gegen Menowin ansprechen wollen. Ich hatte in diesem Augenblick das Gefühl, wieder dort zu stehen wo ich vor vier Jahren stand, und das wünsche ich nicht einmal meinem schlimmsten Feind.

Was sehen Sie sich im Fernsehen am liebsten an und auf welche Musik fahren Sie am meisten ab?
Was Musik betrifft höre ich eigentlich querbeet alles, was so im Radio läuft. Im Fernsehen schaue ich gerne Action- bzw. Horrorfilme. Wenn es sein muss natürlich auch einen Frauenfilm oder eine Romanze.(grinst)

Was sind ihre nächsten Pläne?
Heimfliegen und morgen Mittag meine Tochter vom Kindergarten abholen! Sie hat mir gestern am Telefon schon gesagt, dass sie mich sehr vermisst und sich schon freut mich wieder drücken zu können.
Der Rest kommt alles danach. Das ist mir nun das ALLERWICHTIGSTE!

Daniel auf Facebook.  Fotos: SAT.1, Andreas Balon