Dienstag, 25. August 2015, 21:17 Uhr

DJ Zedd: Wieviel haben One Direction bei ihm geklaut?

Der deutsch-russische DJ Zedd wirft der derzeit erfolgreichsten Boyband One Direction vor, Teile einer Melodie aus seinem Song ‘True Colours’ geklaut zu haben. Als Beleg für seine Anschuldigungen veröffentlicht der erfolgreiche DJ einen kurzen Clip auf Instagram mit dem Vergleich.

DJ Zedd: Wieviel haben One Direction bei ihm geklaut?

Der kurze Ausschnitt zeigt die Ähnlichkeiten zwischen ´seinem Track und der aktuellen Boyband-Single ‘Drage me Down’. Unter das Video postete er einen geschockten Emoji. Die Fans hingegen sind geteilter Meinung, geht man nach den Instagram-Kommentaren. Während die eine Hälfte eher belustigt ist und durchaus eine Ähnlichkeit feststellen, empfindet es die andere als übertrieben und lächerlich. Denn es sind nur jeweils 5-Sekunden Ausschnitte aus den jeweiligen Songs mit der Text-Passage „All my life“. Somit ist sein Clip nicht wirklich aussagekräftig, aber als Musikproduzent müsste Zedd ein geschulteres Ohr als seine Fans haben. Bis jetzt gab der 25-Jährige keinen weiteren Kommentar zur Ähnlichkeit der Tracks.

Dies wäre aber für One Direction nicht der erste Plagiatsvorwurf, der ihnen per Social Media gemacht wurde. Schon 2014 twitterte die Band ‘New Found Glory’: „Danke an @One Direction Steal my girl“ für die Überarbeitung des Pianoparts von „It´s not your fault“ in den Top-40-Single-Charts.” Damit spielt die Punk-Band darauf an, dass die jeweiligen Songs wohl auch gewisse Gemeinsamkeiten aufweisen.

Ein von Zedd (@zedd) gepostetes Video am

Zudem sollen bereits 2013 die fünf smarten One-Direction-Jungs beschuldigt wurden sein, auch noch die Single „Baba O’Riley“ der legendären Rockband ‘The Who’ kopiert zu haben. Der wiederum Ähnlichkeit zu ihrem Song “Best Song Ever“ haben. Allerdings verteidigt der The Who-Gitarrist Pete Townshend die Boyband von den Anschuldigungen und sagte: „Ich mag die Single. Ich mag One Direction. Die Akkorde, die ich verwendete und die Akkorde, die sie verwendeten, sind die gleichen drei Akkorde, wie wir alle sie verwenden haben in der Popmusik seit Buddy Holly, Eddie Cochran und Chuck Berry. Sie machen deutlich, dass ausgefallene Akkorde nicht immer gleich tolle Musik bedeuten“

One Direction – wie berichtet – übrigens eine längere Pause ab März 2016, um sich mehr ihrer jeweiligen Solokarrieren zu widmen. Es soll aber nicht heißen, dass die Band sich trennen will! (AG)

Foto: WENN.com