Mittwoch, 26. August 2015, 18:11 Uhr

Iggy Azalea hat Klage gegen ihren Ex zurückgezogen

Iggy Azalea hat angeblich die Klage gegen ihren Ex-Freund fallengelassen. Die australische Rapperin war von 2008 bis 2009 mit Maurice Williams zusammen. Nach der Trennung kam es zum Streit, weil Azalea behauptete, ihr Ex habe ohne ihre Erlaubnis einige ihrer frühen Songs veröffentlicht.

Iggy Azalea hat Klage gegen ihren Ex zurückgezogen

Williams soll dazu im September 2014 heimlich Dateien von ihrem Computer heruntergeladen haben. Daraufhin zeigte ihn die Musikerin an. Wie die US-Plattform ‘The Wrap’ nun allerdings berichtet, hätten sich die beiden am Dienstag (25. August) darauf geeinigt, ihren Rechtsstreit “unter Vorbehalt” beizulegen. Das bedeutet, dass sich die beiden dennoch vor Gericht wiedertreffen – also der Fall wieder aufgenommen werden könnte, falls Williams sich weiteres zu Schulden kommen ließe.

Mehr zu Iggy Azalea: R. Kelly soll bei Hochzeit singen

Iggy Azalea hat Klage gegen ihren Ex zurückgezogen

In der Klage aus dem vergangenen Jahr hieß es, der 40-Jährige, der unter dem Namen Hefe Wine als Rapper auftritt, habe die Unterschrift Azaleas gefälscht, um die Songs veröffentlichen zu können. Die ‘Fancy’-Interpretin hatte Schadensersatz gefordert. Ein Richter prüft nun, ob die Anklage einfach fallengelassen werden kann. (Bang)

Fotos: VEVO, WENN.com