Mittwoch, 26. August 2015, 19:07 Uhr

Joko und Klaas: Radikale Videobotschaft an die "erbärmlichen Trottel"

Joko Winterscheidt (36) und Klaas Heufer-Umlauf (31) mischen sich vor dem Start der neuen Staffel von ‚Circus Halligalli’ am 14. September nun auch in die Flüchtlingsdebatte ein. Und das ziemlich radikal. In einem Youtube-Video bezogen die Herrschaften heute ziemlich deutlich Stellung.

Joko und Klaas: Radikale Videobotschaft an die "erbärmlichen Trottel"

“Jeder, der sich in den letzten Wochen und Monaten mal auf Facebook, Twitter oder sonst ein soziales Netzwerk gewagt hat, wird mit mehr oder weniger offenem Hass gegenüber Flüchtlingen konfrontiert”, so Joko zu Beginn des Clips. Lange hätten die beiden Spaßvögel darüber diskutiert, ob sie sich öffentlich dazu äußern sollten, weil sie sich mit ihrem Arbeitszeugnis aus ihren mehr oder weniger sinnfreien TV-Aktionen relativ „ungeeignet“ halten, die Moralkeule zu schwingen…

Joko weiter: “Uns sehen, hören und lesen also eine Menge Menschen, von denen eine erbärmliche Minderheit leider auch zu denen gehört, an die der folgende Kommentar gerichtet ist.”

Mehr: Joko und Klaas melden sich mit “Mein bester Feind” zurück

Klaas wird deutlicher: „Nennt euch wie ihr wollt, Ihr bleibt erbärmliche Trottel, die sich auf Kosten der Ärmsten der Armen profilieren wollen. Ihr seid die Dummheit. Das schwächste Glied in der Kette. Die Peinlichkeit, die eine Demokratie, eine Fernsehshow oder eine Facebook-Seite wohl leider ertragen muss. (…) Ihr werdet auch weiterhin Dummheit mit Meinungsfreiheit verwechseln. All jene verspotten, die sich über euch aufregen, euch als die Speerspitze einer Revolution fühlen und unser Land am Ende hässlicher machen, als es ist.”

Ihren Social-Media-Followers raten sie: “Entfolgt uns bei Twitter, entfreundet uns bei Facebook. Überzieht uns mit einem Shitstorm. Boykottiert unsere Shows und schreibt, wie unlustig wir sind oder schon immer waren. Denn keine Fernsehquote, kein Shitstorm kann jemals so schlimm sein wie der Applaus von Leuten, die auch dann laut klatschen, wenn ein Flüchtlingsboot mit 800 Menschen im Mittelmeer versinkt.”

Der Clip generierte binnen eines halben Tages über 55.000 Klicks.

Foto: Youtube