Donnerstag, 27. August 2015, 13:22 Uhr

Abstieg: Robert Pattinson spielt immer mehr in Indiefilmen mit

Robert Pattinson scheint sich mehr und mehr von Hollywood zu entfernen. Der Schauspieler, der durch seine Rolle in dem so geliebten wie gehassten Franchise ‘Twilight’ berühmt wurde, spielte anschließend in mehreren kleineren Independent-Filmen, die nicht von großen Hollywood-Studios produziert wurden.

Abstieg: Robert Pattinson spielt immer mehr in Indiefilmen mit

So war er unter anderem in David Cronenbergs ‘Cosmopolis’ und Werner Herzogs ‘Queen of the Desert’ zu sehen. Diesen Weg geht er nun scheinbar unbeirrbar weiter, indem er in dem neuen Streifen der gefeierten Französin Claire Denis die Hauptrolle übernommen hat. Es handelt sich dabei um den ersten englischsprachigen Film der Regisseurin, wie die amerikanische Homepage ‘Vulture’ berichtet. Einen Titel hat das Werk zwar noch nicht, dabei sind grobe Informationen zu der Handlung jedoch bereits an die Öffentlichkeit gedrungen. Es soll sich laut ‘Screen Daily’ um einen Sci-Fi-Film handeln, der in einer “Zukunft spielt, die wie die Gegenwart wirkt”. Die Dreharbeiten sollen nicht vor Ende des Jahres beginnen.

Mehr: Robert Pattinson geht nun auch wieder in den Supermarkt

Das Drehbuch soll von der preisgekrönten Schriftstellerin Zadie Smith stammen, die sich dem Skript zusammen mit ihrem Ehemann Nick Laird annehmen wird. Bislang hat Pattinson noch nicht den Wunsch geäußert, wieder für Hollywood zu drehen, um von Millionen Mädchen angehimmelt zu werden.

Ab 24. September ist Pattinson in dem Film ‘Life’ in den  hiesigen Kinos zu sehen.

Foto: WENN.com