Donnerstag, 27. August 2015, 22:06 Uhr

Looking For Freedom: "Schlagerkönig" Jack White tritt ab

Der deutsche “Schlagerkönig” Jack White will nach seinem 75. Geburtstag endgültig in den Ruhestand. “Ich muss keinem mehr was beweisen”, sagte der Musikproduzent (‘Looking for Freedom’) der Deutschen Presse-Agentur.

Looking For Freedom: "Schlagerkönig" Jack White tritt ab

Seine Berliner Firma Gloriella bestehe zwar noch, doch der Vertriebsvertrag mit Sony laufe Ende 2015 aus. “Und dann ist Schluss, Ruhestand, ein anderes Leben.” White, der am 2. September 75 wird, gilt als der wohl erfolgreichste deutsche Schlagerproduzent. Im Fernsehen hatte er schon im vergangenen Jahr mit einem “Letzten Lied” seinen Abschied verkündet. Privat hat er mit seiner 44 Jahre jüngeren Freundin, mit der er seit fünf Jahren zusammern ist, allerdings noch Pläne. “Wir haben uns gerade verlobt und so wie es aussieht, werden wir dieses Jahr noch heiraten”, verriet er.

Mehr zu Jack White vs. Helene Fischer: Viel Tralala um ein “Ohoo, ohoo”

Die Liste seiner Hits ist lang. White, der eigentlich bürgerlich Horst Nußbaum heißt, schrieb jede Menge Songs für Andrea Jürgens, Lena Valaitis oder Tony Marshall. Als Produzent war er für Paul Anka, Engelbert, Tony Christie und David Hasselhoff auch international erfolgreich.

Zu seinen Welthits gehört ‘Gloria’ und ‘Self Control’ von Laura Branigan und auch ‘When The Rain Begins To Fall’ mit Pia Zadora und Jermaine Jackson. 1978 veröffentlichte er den Song ‘Looking for Freedom’ mit Marc Seaberg. Gleichzeitig produzierte Jack White die deutsche Version ‘Auf der Straße nach Süden’. 1989 erschien der Song in der neuen Version mit David Hasselhoff.

Foto: AEDT/WENN.com