Sonntag, 30. August 2015, 12:35 Uhr

Justin Timberlake: Konzertfilm von Starregisseur Jonathan Demme

Justin Timberlakes Konzert wird Thema einer Dokumentation von Jonathan Demme sein. Der Sänger trat am 2. Januar dieses Jahres in Las Vegas auf und brachte damit das letzte Konzert seiner 134-tägigen Welttournee hinter sich.

Justin Timberlake: Konzertfilm von Starregisseur Jonathan Demme

Laut der amerikanischen Plattform ‘Entertainment Weekly’ soll der Regisseur, der auch für den Klassiker ‘Das Schweigen der Lämmer’ verantwortlich ist, noch in diesem Herbst mit dem Schnitt des unabhängig produzierten Films beginnen, der noch keinen Titel hat. “Er ist sehr emotional, sehr aufregend. Es ist ein moderner Musikfilm”, erklärte der Filmemacher, der Timberlake mit einem “funky” Fred Astaire verglich, da ihn der Tanzstil des Ehemanns von Jessica Biel an den legendären Künstler erinnere: “Die Tänze in dem Film sind unglaublich. Er hat eine großartige Band namens ‘Tennessee Kids’ mit viel Blechblasinstrumenten, zwei Hauptgitarren, zwei Schlagzeugern, acht Tänzern und vier Background-Sängern. Wir konnten sie während ihres letzten Auftritts filmen!”

Demme ist kein Unbekannter in der Welt der Musikdokumentationen. Bereits 1984 hatte er ein Konzert der ‘Talking Heads’ gefilmt und mit Neil Young an einer Trilogie über die Musik des Sängers gearbeitet, die aus ‘Heart of Gold’, ‘Trunk Show’ und ‘Journeys’ besteht. Darüber hinaus hat er Musikvideos für Künstler wie Bruce Springsteen oder ‘New Order’ gedreht. Sein neuer Spielfilm, ‘Ricki and the Flash’ mit Meryl Streep, behandelt ebenfalls Musik als übergreifendes Thema.

Foto: WENN.com