Mittwoch, 02. September 2015, 21:47 Uhr

Travis Barker erzählt in Autobiografie über Flugzeugabsturz

Travis Barker wird im November seine Autobiografie herausbringen. Der Titel der Memoiren des ‘Blink-182’-Drummers lautet ‘Can I Say: Living Large, Cheating Death & Drums Drums Drums’. Das Buch erscheint im ‘William Morris’-Verlag und ist ab dem 19. November erhältlich.

Travis Barker erzählt in Autobiografie über Flugzeugabsturz

In einer Pressemitteilung heißt es, das Buch wird enthüllen, wie Baker damit zurecht kam, ein Rockstar zu sein. Außerdem wird die Entstehung von ‘Blink-182’ beleuchtet und von dem Flugzeugabsturz 2008 erzählt, bei dem der Musiker schwer verletzt wurde und mit dem Leben davonkam. Neben der Biografie könnte es auch bald Neuigkeiten von der Band selbst geben. Angeblich sind die Rocker gerade dabei, neues Material mit Matt Skiba (‘Alkaline Trio’) aufzunehmen, das noch in diesem Jahr veröffentlicht werden soll.

Der Sänger und Gitarrist ist seit diesem Jahr Teil der Gruppe, wenn es um Live-Auftritte geht. Er ersetzt Tom DeLonge, den Barker und Mark Hoppus angeblich von ‘Blink-182’ ausschlossen, weil er sich weigerte mit ihnen ins Studio zu gehen, um ein neues Album aufzunehmen. In einem offiziellen Statement heißt es allerdings, DeLonge habe sich entschieden, zu gehen.

Travis Barker erzählt in Autobiografie über Flugzeugabsturz

Fotos: WENN.com