Donnerstag, 03. September 2015, 21:22 Uhr

Jetzt kommt Bluma: Hoch lebe der Gipsy-Pop!

Es ist Zeit für Bluma aus Berlin. Vorhang auf für ihren einmaligen Gipsy-Pop! Vorhang auf für „Mein Herz tanzt bunt“. Das Album erscheint am 4. September. Bluma ist frisch, wild, fröhlich und farbenfroh.

Jetzt kommt Bluma: Hoch lebe der Gipsy-Pop!

Ihren ureigenen Sound bezeichnet sie als Gipsy-Pop, was eine heiße Mischung aus Gipsymusik-Klängen, Balkan-Beats, Klezmer und modernen Popsounds ist.

Das Instrumentarium hebt sich wohltuend vom üblichen Pop-08/15 ab. Klarinette, Akkordeon, Kontrabass, Saxophon und Trompete geben der Musik eine Klangfarbe, die in dieser Form in der deutschen Musikszene nicht zu finden ist. An den Reglern im Studio saß kein Geringerer als ihr Entdecker und Förderer, der Produzent Ingo Politz (Beng Music), der u.a. auch Silbermond, Silly, Faun und Joris produzierte.

Außergewöhnlich wie der Sound ist auch die Lebensgeschichte von Bluma. So hat sie über ihren Vater familiäre Wurzeln bei den Sinti, wuchs aber durch die Familie der Mutter bodenständig im tiefsten Schwaben auf. Ein kultureller Spagat, der nicht heftiger sein könnte.

„Bis zum achten Lebensjahr sind wir jedes Jahr im Urlaub mit der großen Sinti-Familie meines Vaters im Wohnwagen durch die Lande gefahren“, erinnert sich Bluma Zurzeit lebt die exotische Schönheit in Berlin.

Jetzt kommt Bluma: Hoch lebe der Gipsy-Pop!

Jetzt kommt Bluma: Hoch lebe der Gipsy-Pop!

Fotos: Patrick Böttcher