Donnerstag, 03. September 2015, 12:01 Uhr

Lemmy Kilmister musste wieder Konzert abbrechen

Lemmy Kilmister hat sich anscheinend nicht genügend erholt. Bereits in der vergangenen Woche mussten er und seine Band ‘Motörhead’ ein Konzert in Salt Lake City abbrechen, da der Rocker unter Rückenschmerzen und Atemnot litt.

Lemmy Kilmister musste wieder Konzert abbrechen

Das darauffolgende Konzert in Denver, Colorado musste ebenfalls abgesagt werden. In Austin stand er dann am Dienstag (1. September) wieder auf der Bühne, allerdings konnte die Band ihre Tour nicht wie geplant fortsetzen. Nach drei Songs ächzte der Rocker: “Ich schaff’s nicht.” Ein Fan-Video, das der Seite ‘Rollingstone.de’ vorliegt, verrät, wie sehr der 69-Jährige zu kämpfen hatte. Sein ausschweifendes Band-Leben könnte ihm langsam zum Verhängnis werden.

Mehr: Lemmy ist von Whiskey auf Wodka umgestiegen – Das Interview

Auf Facebook schrieb die Band: “Wie ihr vielleicht gehört habt, mussten ‘Motörhead’ erneut eine Performance abbrechen, weil sich Lemmy nicht wohlgefühlt hat. Das ist das Resultat der Höhenprobleme und natürlich ist Lemmy viel zu schnell wieder auf die Bühne zurückgekehrt. Darum werden Motörhead auch heute nicht in San Antonio spielen können, aber die Show mit Saxon als Headliner wird weitergehen. Lemmy wird wiederkommen, wenn er RICHTIG ausgeruht und wieder fit ist. Wir schätzen eure Geduld sehr und wir senden euch ein großes Dankeschön. Mehr Details dazu später.” Im Februar soll er mit seinen Kollegen eigentlich die neue Platte ‘Black Magic’ in der Schweiz vorstellen. (Bang)

Foto: WENN.com