Freitag, 04. September 2015, 10:49 Uhr

Avril Lavigne: War da immer Flaute im Bett?

Avril Lavigne fand ihren Ehemann Chad Kroeger angeblich nie attraktiv. Die Sängerin hat diese Woche ihre Trennung von dem ‘Nickelback‘-Frontmann bekanntgegeben. Das Paar war zwei Jahre verheiratet.

Avril Lavigne: War da immer Flaute im Bett?

Gerüchte um eine Ehekrise gab es schon seit vergangenem September, als die Kanadierin ihren 30. Geburtstag alleine feierte und der Rocker ohne Ehering gesehen wurde.

Nun werden Gerüchte laut, dass die ‘Complicated‘-Interpretin schon immer Probleme hatte, was ihr Liebesleben mit dem 40-Jährigen angeht. Ein Insider sagte gegenüber ‘RadarOnline.com‘: “Avril verliebte sich in Chad wegen des Künstlers in ihm und weil er sie wie eine Prinzessin behandelte, aber ein Liebesleben hat praktisch von Beginn an nicht existiert. Jeder gab ihr den Ratschlag, dass es Leidenschaft bedarf, um eine Ehe am Laufen zu halten, aber sie wollte das nicht hören, weil sie unbedingt mit ihm das Powerpaar in der Musikindustrie werden wollte.“

Mehr zu Avril Lavigne: Tränenausbruch bei erstem TV-Interview nach Krankheit

Nun soll Lavigne einfach nur noch erleichtert sein, dass ihre Trennung endlich offiziell ist: “Ihr geht es gerade mehr als gut, weil sie nicht mehr mit einem Mann den sie nicht attraktiv findet in einer verbitterten und sexlosen Ehe lebt.“ In den letzten Monaten drehte sich alles um die Karriere des Rockers, die laut des Insiders praktisch vorbei sei, was das Paar zusätzlich belastete.

Foto: WENN.com