Freitag, 04. September 2015, 9:01 Uhr

Starauflauf beim deutschen Radiopreis 2015: Die Gewinner

Die Sieger des Deutschen Radiopreises 2015 stehen fest. In einer festlichen Gala wurden am Donnerstagabend (3. September) in Hamburg in erstmals elf Kategorien die besten Radiomacher und Hörfunkproduktionen des Jahres 2015 ausgezeichnet.

Starauflauf beim deutschen Radiopreis 2015: Die Gewinner

137 Programme hatten in diesem Jahr ihre besten Produktionen und Protagonisten ins Rennen geschickt und sich mit insgesamt 366 Einreichungen am Wettbewerb beteiligt – ein neuer Rekord. Der Beirat des Deutschen Radiopreises verlieh außerdem einen Sonderpreis an die norwegische Popband a-ha für ihr vielfältiges musikalisches Schaffen in den vergangenen 30 Jahren. Neben a-ha sorgten Stars wie Sarah Connor, George Ezra, Rea Garvey, Kwabs und Olly Murs mit ihren Auftritten für den musikalischen Rahmen. Prominente Laudatoren übergaben die Preise an die Gewinner, die eine unabhängige Jury des Grimme-Instituts ausgewählt hatte.

Unter den Gästen und Laudatoren waren auch Popstar Sasha und Rea Garvey sowie Dr. Heiner Geißler, Iris Berben, Sandra Maischberger, Udo Lindenberg und Otto Waalkes.

Starauflauf beim deutschen Radiopreis 2015: Die Gewinner

Und das sind die Preisträger

Beste Comedy: 98.8 KISS FM
Philipp Schmid und Jochen Drechsler
“Prenzlauer Berg News”

Beste Innovation: RADIO PSR
Matthias Pfaff und Marco Brandt für
“Die mehrPSR APP”

Bestes Interview: WDR 3 Michael Kohtes und Adrian Winkler
“Zeichen & Wunder. Das WDR-Literaturgespräch”

Starauflauf beim deutschen Radiopreis 2015: Die Gewinner

Bester Moderator: Thorsten Schorn, 1LIVE | WDR
“1LIVE die Schorn Show”

Beste Moderatorin: Siham El-Maimouni WDR Funkhaus Europa
“Süpermercado”

Beste Morgensendung: N-JOY | NDR Andreas Kuhlage und Jens Hardeland
“Die N-JOY Morningshow”

Starauflauf beim deutschen Radiopreis 2015: Die Gewinner

Bestes Nachrichten- und Informationsformat: SWR3 Gregor Glöckner und Katharina Jansen
“SWR3-Report Jung – schnell – tot”

Bester Newcomer: Julia Bamberg
radio ffn

Beste Programmaktion: radioBERLIN 88,8 | rbb
Nina Siegers und Ron Perduss
“Der Sonderzug nach Pankow”

Beste Reportage: 105,5 Spreeradio
Yvonne Fricke und Toni Schmitt
“Schlepperbanden – Menschenleben werden Ware”

Starauflauf beim deutschen Radiopreis 2015: Die Gewinner

Beste Sendung: BAYERN 3
Stefan Schwabeneder und Stefan Kreutzer
“Die Stefans – Drei Religionen, ein Humor!”

Sonderpreis des Beirats: a-ha
Es begann im Sommer 1985. Die Single “Take On Me” ist aus dem Radio nicht mehr wegzudenken. Das Musikvideo, in dem reale Bilder zu einem Comic verschmelzen, gilt heute noch als einer der besten Video-Clips aller Zeiten. Der Song wird ein Welthit, Sänger Morten Harket Mädchenschwarm und a-ha werden Superstars.

Starauflauf beim deutschen Radiopreis 2015: Die Gewinner

Barbara Schöneberger („Ich werde schon die Donald Trump der deutschen Moderatorinnen genannt“), moderierte die Gala in der Veranstaltungshalle “Schuppen 52” mitten im Hamburger Hafen wie gewohnt bissig und spritzig. 67 öffentlich-rechtliche und private Radiosender in ganz Deutschland übertrugen die Show live. Im Internet lief die Verleihung als Livestream auf deutscher-radiopreis.de. Elke Wiswedel, NDR 2, und Horst Hoof, Radio Hamburg, kommentierten das Geschehen für die Radiohörer. Die Aufzeichnung ist zudem zeitversetzt in allen Dritten Fernsehprogrammen der ARD zu sehen.

Stifter des Deutschen Radiopreises sind die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die Privatradios in Deutschland. Zu den Kooperationspartnern zählen, neben dem Grimme-Institut, die Freie und Hansestadt Hamburg, die Radiozentrale – eine gemeinsame Plattform privater und öffentlich-rechtlicher Sender zur Stärkung des Hörfunks – sowie die Radio-Vermarkter AS&S Radio und RMS. Die Federführung liegt beim Norddeutschen Rundfunk.

Starauflauf beim deutschen Radiopreis 2015: Die Gewinner

Fotos: Patrick Hoffmann, WENN.com