Samstag, 05. September 2015, 10:53 Uhr

Beatrice Egli & Co bei "Music meets Media" in Berlin

„Music meets Media“ hieß gestern Abend wieder einmal namhafte Größen der internationalen und nationalen Musikszene auf dem roten Teppich des Grand Hotel Esplanade willkommen. Mehr als 600 Persönlichkeiten aus Show, Musik, Wirtschaft und Politik feierten begeistert bis tief in die Nacht.

Beatrice Egli & Co bei "Music meets Media" in Berlin

Die Verleihung des diesjährigen JUKE Fan-Preises war ein erstes Ausrufezeichen eines Abends voller musikalischer Highlights. Gerührt und überwältigt nahm Subway to Sally die begehrte Trophäe für die Kategorie „Beste Band“ von den Berliner Deutschrockern von Haudegen (auf dem Foto mit Beatrice Egli) entgegen. Preisträger Michael Bodenski-Boden: „Uns gibt es seit fast 25 Jahren, umso großartiger, diesen Fanpreis zu bekommen!“ Nach so viel Manpower auf der Bühne wurde es beim nächsten Preis weiblich: Regina Halmich hielt die Laudatio für Beatrice Egli, die in der Kategorie „Beste Sängerin“ ausgezeichnet wurde: „Es ist und bleibt der schönste Preis, wenn er von den Fans kommt!“, freute sich das Schweizer Schlagersternchen.

Exklusive Live-Auftritte sind seit je her das Markenzeichen von „Music meets Media“. „Spandau Ballet“-Saxophonist Steve Norman und DJ Rusty Egan („Visage“) lieferten eine eindrucksvolle Live-Improvisation bekannter 80er-Hits in neuem Sound-Gewand. Auch die Singer-Songwriter-Hits von Max Giesinger, die Akustiksounds ddes Us-amerikanischen Models Eveline Hall (Foto unten).

Beatrice Egli & Co bei "Music meets Media" in Berlin

Sorgte sie schon in der Vergangenheit auf dem Laufsteg von Jean-Paul Gaultier für Aufsehen, entdeckte sie in „fortgeschrittenem“ Alter ihr musikalisches Talent und rockte gestern Abend die „Music meets Media“-Bühne – und das mit 68! Viele VIPs wie Lisa-Marie Koroll, Ludger Pistor und Graham Candy kamen schnell in Feierlaune und genossen die Live-Highlights der großen „Music meets Media“-Night!

Nicht nur musikalische Kunst hatte gestern Abend Bewunderung verdient. Schauspieler Patrick G. Boll schuf exklusiv für den Branchentreff ein
zeitgenössisches Gemälde für den guten Zweck. Mit einer Symbiose aus Musik- und aktueller Flüchtlings-Thematik traf der Künstler den Nerv der Zeit. Zahlreiche VIPs signierten das Kunstwerk und schufen die Grundlage für einen hoffentlich ergiebigen Benefiz-Erlös. In Kooperation mit dem Charity-Shoppingportal mileshopping.de und dem Auktionsportal United Charity wird das Objekt nach dem Event für den Verein „Berliner Tafel e.V.“ unter www.unitedcharity.de bis zum 2. Oktober meistbietend versteigert.

Beatrice Egli & Co bei "Music meets Media" in Berlin

Fotos: Michael Timm/Face To Face, Agentur Baganz