Sonntag, 06. September 2015, 9:41 Uhr

50 Cent: So pleite soll er sein - aber er lacht

Popstar 50 Cent kann angeblich noch nicht einmal seine Gasrechnung bezahlen. Der Rapper, der im Juli Privatinsolvent anmeldete, sei so abgebrannt, dass es nicht mehr für das Nötigste reicht.

50 Cent: So pleite soll er sein - aber er lacht

Im Zuge der eingeleiteten Insolvenz muss Curtis Jackson, so der bürgerliche Name des Stars, nun jede Rechnung, die er zu bezahlen plant, vor Gericht vorlegen und absegnen lassen. Laut ‘TMZ.com‘ hat er dies nun getan und Geld beantragt, um eine Reihe von Strom-, Gas- und Internet-Rechnungen sowie Müll- und TV-Gebühren zu begleichen. Dabei soll es sich aber nicht um eine für den Ottonormalverbraucher übliche Summe, sondern um Unsummen handeln. Allein die Strom- und Gasrechnung soll sich auf über 10.000 Dollar belaufen. Die hohen Rechnungen kommen dadurch zustande, dass 50 Cent aktuell auf einem 4.650 Quadratmeter großen Anwesen in Connecticut residiert, das einst Mike Tyson gehörte.

Mehr zu 50 Cent: 5.000 Dollar monatlich für den Gärtner?

Insolvenz meldete der Rapper an, kurz nachdem Lavonia Leviston in verklagt hatte und sieben Millionen Dollar Schadenersatz forderte, weil er ein Sextape von ihr ohne ihre Erlaubnis ins Netz gestellt haben soll. Die Anwältin der Klägerin behauptet nun, 50 Cent habe nur Insolvenz angemeldet, um ihre Mandantin nicht auszahlen zu müssen.

Foto: WENN.com