Montag, 07. September 2015, 14:33 Uhr

Bill Cosby: "What’s Up, Dad?“-Star Damon Wayans schockt die Opfer

,What’s Up, Dad?’-Star Damon Wayans (55) hat am Freitag mit einem Radiointerview in der US-Show ,The Breakfast Club’ für Aufruhr gesorgt. Der US-Comedian ergriff darin Partei für den Ex-Serienstar Bill Cosby (78) und ließ einige schockierende Aussagen bezogen auf die zahlreichen Opfer fallen.

Bill Cosby: "What’s Up, Dad?“-Star Damon Wayan schockt die Opfer

Alles in allem warf er vielen Betroffenen sogar vor, nur auf Cosbys Geld aus zu sein. Wie berichtet, haben sich mittlerweile mehr als 40 Frauen gemeldet, die behaupten, im Laufe der Jahre von Cosby vergewaltigt worden zu sein. Wayans erklärte in dem Interview in seinem ganz eigenen Stil, dass er sich frage, warum manche Frauen so lange gewartet haben, um ihre Geschichte zu erzählen. Außerdem beleidigte er die Opfer und bezeichnete einige von ihnen als „nicht vergewaltigbar.“

Im genauen Wortlaut des ‚What’s Up, Dad’-Serienstars hörte sich das dann so erschreckend an: „40 Jahre – hört mal, wie groß ist sein Penis, dass er einem 40 Jahre lang Amnesie verpasst?“ Und weiter fuhr er fort: „Aber wenn du ihnen zuhörst, erzählen sie: ‚Nun, das erste Mal.’ Das erste Mal?! Bitch, wie oft ist es passiert? Hört ihnen einfach mal zu, was sie sagen.“

Für diejenigen, denen diese Aussagen aber noch nicht unverschämt genug waren – es kommt noch besser: „Und manche von ihnen sind wirklich nicht vergewaltigbar. Ich schaue sie an und kann nur feststellen: ‚Nein, das will er nicht.’ […] Schaut, ich verstehe, wie Berühmtheit funktioniert. Ich habe sie gelebt. Frauen werden sich an dich ranschmeißen. Sie wollen einfach nur in deiner Anwesenheit sein. Da gibt es einige, die dir ganz unschuldig nahe kommen aber nicht über 40 Frauen. So naiv sind die nicht.“

Nachdem Damon Wayans für seine schockierenden Aussagen in den sozialen Medien verständlicherweise scharf angegriffen wurde, antwortete er auf Twitter: „Hört auf, meine Worte zu verdrehen. Schaut euch das ganze Interview an, bevor ihr mich verurteilt!“ Tatsächlicherweise ändert sich aber auch beim Anschauen des kompletten 30-minütigen Interviews nichts an dem Fakt, dass Bill Cosbys Opfer von dem Comedian auf’s Schlimmste beleidigt wurden…(CS)

Foto: WENN.com