Donnerstag, 10. September 2015, 21:38 Uhr

Elyas M'Barek über den berühmten Streit im Promi-Restaurant

Elyas M’Barek erklärte jetzt, warum er bei der Auseinandersetzung zwischen ihm und seinem Filmkollegen Til Schweiger nicht zurückschlug. Die beiden Schauspieler hatten sich im Juni im Berliner Promilokal ‘Borchardt’ am Gendarmenmarkt einen handfesten Streit geliefert, bei dem Schweiger dem 33-Jährigem eine Ohrfeige verpasste, geliefert.

Elyas M'Barek über den berühmten Streit im Promi-Restaurant

Der ‘Fack ju Göhte 2’-Star erklärte nun im Interview mit dem ‘Zeit Magazin’ warum er nicht zurückschlug: “Erstens habe ich viel Respekt vor ihm. Und ich finde generell: Gewalt ist keine Lösung.” Daraufhin fügte er verschmitzt hinzu: “Vor allen Dingen: Man schlägt keine Väter. Ich habe ja selber noch keine Kinder.” Das könnte sich allerdings eventuell in Zukunft ändern. Zumindest hat der Frauenschwarm unzählige weibliche Fans, die ihm jeden Wunsch von den Lippen ablesen würden. Da gäbe es bestimmt die ein oder andere Dame, die sich gerne zur Verfügung stellen würde.

Mehr zu Fack ju Göhte 2: Elyas M’Barek und die letzten Geheimnisse vom Set

Über seine Qualitäten als Liebhaber, über Sex am Strand und heißen Küsse, sprach der Schauspieler auch im Interview. Ganz locker gab er zu, er habe schon mal Sex am Strand in Thailand gehabt: “Es hat geblitzt. Es ging ein Gewitter runter.” Außerdem prahlte der Star damit, dass er ein sehr guter Küsser sei. Nach dieser Offenbarung wird der Schauspieler nun bestimmt noch mehrere Verehrerinnen haben… (Bang)

Foto: WENN.com