Donnerstag, 10. September 2015, 10:02 Uhr

Elyas M'Barek über Til Schweiger und die Flüchtlinge

“Fack Ju Göhte 2”-Star Elyas M’Barek spricht über das Engagement und die Haltung seines Kollegen Til Schweiger in der Flüchtlings-Thematik: “Til wird Gott sei Dank sehr dafür gelobt, was super ist. Generell finde ich ja, man muss aufpassen, sich als Entertainer zu politischen Themen zu äußern, das geht oft in die Hose.”

Elyas M'Barek über Til Schweiger und die Flüchtlinge

Er selbst engagiere sich, so M’Barek weiter gegenüber der Illustrierten ‘Grazia’: “Uns geht’s gut, auch wenn manche das nicht so sehen wollen. Wir haben die Pflicht und die Verantwortung, Menschen, die alles verloren haben, zu helfen. Was etwa in Heidenau passiert ist und wie weit die Fremdenfeindlichkeit gerade geht, ist einfach nur krass und beschämend.” Er selbst wurde in der Vergangenheit als “Scheiß Türke” beschimpft, so M’Barek und erlebte Rassismus bei der Wohnungssuche: “Wenn ich auf Wohnungssuche war, waren die Objekte erstaunlicherweise immer vergeben, wenn ich anrief. Fragte mein Kumpel Felix drei Minuten später, konnte man sie wieder besichtigen.”

Mehr: Filmkritik „Fack Ju Göhte 2? – Wenig Überraschendes

Dass der sexy Schauspieler so oft ohne Shirt posiert, macht er übrigens nicht aus Eitelkeit: “Ich poste eben noch ein Selfie ohne Shirt und in vier Wochen den fetten Burger und schreibe dazu: “Sixpack destroyed!” Das ist lustig gemeint. Wenn das eitel gemeint wäre, wäre es ekelhaft.”

Foto: WENN.com