Samstag, 12. September 2015, 18:48 Uhr

Beatrice Egli: "Oftmals hole ich an nur einem Tag alles nach"

Beatrice Egli ist eine der wenigen DSDS-Gewinner, die noch immer musikalisch von sich hören lassen. Und bei der Schweizerin läuft es sogar richtig gut, denn in der Schlagerszene ist sie richtig fest etabliert und kann sich vor Engagements kaum retten. Seit ihrem Sieg bei der Castingshow hat sie drei Alben veröffentlicht und jettet von einem Termin zum nächsten.

Beatrice Egli: "Oftmals hole ich an nur einem Tag alles nach"

Anders als andere Teilnehmer der Bohlen-Personality-Show verschwand Beatrice nicht in der Versenkung und veröffentlicht regelmäßig Singles, die von ihrer großen Fanbase positiv aufgenommen werden: „Meine Single ‘Ohne Worte’ ist gerade draußen, aber auch der Song ‘Fallschirm’ begleitet mich gerade sehr und ich muss schon sagen, das sind zwei Songs, die mich gerade wirklich glücklich machen”, erzählt die Sängerin dieser Seite.

Bereits seit einigen Jahren ist die blonde Schweizerin nun schon erfolgreich im Musikbusiness dabei und obwohl sie mit beiden Beinen im Leben steht, kann sie immer noch nicht wahrhaben, was gerade um sie herum passiert, wie sie im Gespräch mit klatsch-tratsch.de erklärt: „Für mich waren die letzten zwei drei Jahre aufregend, aber auch nicht wirklich realisierbar. Die Zeit ist irgendwie an mir vorbei gerast, ich habe viel erleben dürfen und freue mich, dass ich meinen Traum auch lange nach DSDS noch weiter leben darf.“

Das Popgeschäft ist trotz der vielen schönen Seiten nicht immer so rosig wie es scheint. Denn trotz des großen Erfolgs den Beatrice erleben darf, gibt es auch Schattenseiten, wie z.B. wenig Privatleben und noch weniger Zeit für Familie und Freunde. Doch die letzten Jahre waren eine gute Schule, wie Beatrice erzählt: „Ich habe die letzten Jahre gelernt, mit Zeit umzugehen. Ich bin sehr viel unterwegs und habe kaum noch Zeit für mein Privatleben. Aber ich habe gelernt diese kostbare Zeit einfach zu genießen. Ich war zwar schon immer dankbar für meine Familie und meine Freunde, aber jetzt wo die Zeit so gering geworden ist, habe ich gelernt, diese Zeit mit ihnen zu genießen, so simpel das auch klingen mag. Wenn ich Lust habe auf Kino oder Minigolfen, dann mache ich das alles an einem Tag, denn oftmals habe ich nur diesen einen Tag. Aber meine Freunde haben sich daran gewöhnt und wenn ich mal diesen einen Tag Zeit habe, dann holen wir alles nach, was ich die letzten Monate verpasst habe. Aber ich habe schon immer viel gearbeitet, auch während meiner Ausbildung. Ich kenne das nicht anders und auch meine Freunde sind alle selbstständig und viel am Arbeiten, das ist das Schöne an meinen Freundeskreis, er ist noch immer ganz der Alte, weil wir es nicht anders kennen.“

Aber wer jetzt denkt, ihre Freizeit sei so hektisch wie Beatrice Berufsleben, der hat sich getäuscht, denn am liebsten hängt die Sängerin einfach mit Freunden rum. „Ehrlich gesagt liege ich am liebsten auf dem Sofa, schaue eine DVD und esse Popcorn. Es geht eher um das Zusammensein, das ist das schönste überhaupt.“ (TT)

Foto: WENN.com/Hoffmann