Sonntag, 13. September 2015, 13:35 Uhr

Bono über U2: "Eine Schande, wenn es uns nicht mehr geben würde"

Bono ist zuversichtlich, dass sich seine Band U2 niemals auflösen wird– schließlich sei es die derzeit “interessanteste Band”. Der Sänger findet, dass seine Gruppe von allen die meisten Risiken eingehe und es daher “eine Schande” sei, wenn sie sich trennen würden.

Bono über U2:  "Eine Schande, wenn es uns nicht mehr geben würde"

“Ich halte unsere Band wirklich für etwas ganz besonderes und wir sind risikobereiter als alle Menschen es mit einem Gehirn sein würden. Man kann uns lieben oder hassen, aber ich halte uns tatsächlich für die interessanteste Band und es wäre doch eine Schande, wenn es uns nicht mehr geben würde.” Die Band musste erst vor kurzem viel Kritik einstecken, als sie ihr letztes Album ‘Songs of Innocence’, auf iTunes kostenlos zur Verfügung stellten. Dies habe sie allerdings nicht überrascht, wie der Frontmann gegenüber dem ‘Q’-Magazin zugab – und von Kritikern würden sie sich ohnehin nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Mehr: U2: Wird Bono jemals wieder Gitarre spielen können?

Dazu sagte er: “Ich glaube nicht an Glück. Ich laufe unter Leitern durch. Ich würde mir 13 Tattoos auf meinen Hintern stechen lassen. Ich glaube aber, dass das Universum ungemütlich werden kann. Ich bin niemals überrascht, wenn die Welt ein bisschen hässlich wird. Ich bin niemals überrascht, wenn U2 Gegenwind bekommt.”

Foto: WENN.com