Montag, 14. September 2015, 13:27 Uhr

Kanye West sorgt für Ärger wegen kurzfristiger Fashion-Show

der Möchtergern-US-Präsdent hat offenbar den Unmut anderer Designer auf sich gezogen. Grund dafür ist seine kurzfristig angekündigte Show im Zuge der New York Fashion Week, bei der der Möchtergern-US-Präsdent an diesem Mittwoch seine zweite Kollektion in Zusammenarbeit mit Adidas Originals vorstellen will.

Kanye West sorgt für Ärger wegen kurzfristiger Fashion-Show

Streetwear-Designerin Anne Bowen behauptet, sie müsse deshalb nun das Datum ihrer Show ändern. Sie tobte gegenüber ‘Women’s Wear Daily’: “Wir haben uns ein Jahr darauf vorbereitet und haben mit unserem Unternehmen erhebliche Kosten und Mühen auf uns genommen. Unser Datum für die Show steht seit Monaten fest und ist auch schon seit Wochen im Fashion-Kalender eingetragen. Wir haben alle Abläufe ordentlich eingehalten, um die Show zu realisieren und gestern haben wir einfach erfahren, dass Kanye West nun seine Show am selben Tag und zur selben Uhrzeit veranstaltet. Kanye weiß, dass er eine Mediensensation ist und es ist einfach nicht ethisch das zu tun. Es ist als wären wir David und er ist Goliath. Wir haben unser Herz und unsere Seele in diese Show gesteckt und sie sollte nicht auf diese Art und Weise ausgestochen werden. Alles ist nun durcheinander und kostet uns eine Menge Geld.”

Mehr zu Kanye West: Neue Modelinie für Adidas kommt

Weiter regte sich die Modemacherin auf, dass nun alle Einladungen an die Presse neu verschickt werden müssten – allerdings per Email, die schönen handgeschriebenen Einladungen, die per Post verschickt worden sind, seien nun nutzlos. West zeigte im Februar bereits seine Designs für Adidas und die Präsentation war eine Sensation. Es kamen Stars wie Justin Bieber, Rihanna oder Beyoncé zu dem Event.

Foto: WENN.com