Montag, 14. September 2015, 16:06 Uhr

Was macht eigentlich "Blümchen" Jasmin Wagner?

Jasmin Wagner hat zum zweiten Mal geheiratet – allerdings den gleichen Mann. Die Sängerin hatte den Unternehmer Frank Sippel bereits am Valentinstag standesamtlich in St. Moritz geheiratet, nun folgte nun in Berlin die kirchliche Trauung mit immerhin rund 400 Gästen.

Was macht eigentlich "Blümchen" Jasmin Wagner?

Das Hochzeitskleid von ‘Blümchen’ aus italienischer Seide war ein Geschenk ihres guten Freundes, des Designers Guido Maria Kretschmer. Wie die ‘Bild’ berichtet, steckte sich das Paar zu den Worten “Lasst uns aufeinander achtgeben, damit wir uns gegenseitig anspornen zur Liebe und zu guten Werken” die Eheringe aus geflochtenem Platin an. Wagner schwärmt auch nach sieben Monaten Ehe noch immer von ihrem Mann, indem sie kundtat: “Ich liebe einfach alles an Frank. Besonders, dass er immer versucht, aus der Welt einen besseren Ort zu machen.” Sippel setzte da noch einen drauf – er sagte, dass ihm erst seine Frau gezeigt habe, wie sehr man einen Menschen lieben könne.

Nach der Hochzeit im Februar verbrachte das Paar einige romantische Tage in der Schweiz, bevor für die Sängerin und Schauspielerin der harte Berufsalltag weiter ging. Sie stand für das Stück ‘Scherben’ von Arthur Miller auf der Bühne, indem es um die Folgen der Nazi-Zeit geht, eine schwierige Ehe und die Verbindung von Körper und Psyche. Ihren einst so blumigen Jugendtagen hat sie damit nun abgeschworen und aus der unschuldigen Blümchen ist eine 34-jährige, verheiratete Frau geworden.

Foto: WENN.com