Dienstag, 15. September 2015, 13:57 Uhr

"Hardcore“: Anschnallen bitte, hier ist der erste Trailer!

Der erste Trailer für den kommenden Film ‚Hardcore‘ hat’s in sich! Der Film ist aus subjektiver Sicht des Hauptdarstellers gedreht, oder wie es Neudeutsch heißt aus Ego-Shooter-Perspektive. In der Pornobranche spricht man auch von der POV-Perspektive. Es ist der erste Film überhaupt, der diese Kamerasicht durchweg und konsequent bedient.

„Hardcore“: Anschnallen bitte, hier ist der erste Trailer!

In der Hauptrolle der südafrikanische Schauspieler Sharlto Copley, bekannt aus ‘Dstrict 9’. Produzent des Kinoexperiments ist der Russe Timur Bekmambetov, dem 2006 mit ‚Wächter der Nacht‘ sein internationalen Durchbruch gelang. Der knallharte Film hatte gerade auf dem renommierten Toronto International Film Festival Premiere.

Der rasante, nicht still stehende Sci-Fi-Action-Movie würde ausschließlich mit der angesagten GoPro-Kamera gedreht – man kennt das vor allem von unzähligen Extremsport-Youtube-Filmchen und auch das Fernsehen kommt nicht mehr ohne die Minikameras mit der großen Auflösung aus.

In ‚Hardcore’, der durch Crowdfunding finanziert wurde, geht es um den Cyborg Henry, dem jedwede Erinnerung an die Vergangenheit abhanden gekommen zu sein scheint. Der will seine Ehefrau und Schöpferin von einem Kriminellen mit telekinetischen Fähigkeiten befreien, der sie entführt hat. Was folgt ist eine blutige Tour de Force durch Moskau.

Giga.de meint dazu: „Der russische Regisseur Ilya Naishullers verlässt mit seinem Film lauthals die Fahrtrinne gängiger Action-Inszenierungen und verschreibt sich stattdessen eine handlungsresistente Extremsport-Mentalität.“ Zweifelhaft bleibt, ob es der Film mit der ungewöhnlichen Perspektive auch in die deutschen Kinos schafft. Er ist nix für zartbesaitete Kinogänger.

„Hardcore“: Anschnallen bitte, hier ist der erste Trailer!