Mittwoch, 16. September 2015, 20:38 Uhr

Cara Delevingne wehrt sich

Cara Delevingne hat sich gegen die Anschuldigungen von Richard Madden zur Wehr gesetzt. Die Schauspielerin (‘Margos Spuren’) twittere an den ‘Game of Thrones’-Star: “Ich habe keine Ahnung, wer du bist. Aber ich finde es ein wenig verzweifelt für einen erwachsenen Mann, über jemanden schlecht zu reden, den man gar nicht kennt.”

Cara Delevingne wehrt sich

Weiter schrieb sie: “Wenn du die Aufmerksamkeit wirklich so nötig hast, dann versuche, dich auf deine eigene Arbeit zu konzentrieren und nicht auf die anderer Leute.” Der Schotte hatte das Model wegen eines denkwürdigen Interviews in der amerikanischen TV-Sendung ‘Good Day Sacramento’ als “unprofessionell” bezeichnet. Seiner Meinung nach sei es Teil ihres Jobs, höflicher gegenüber Journalisten zu sein. Weiter hatte er dem amerikanischen ‘Style’-Magazin erklärt: “Wenn man es nicht anmutig machen kann, dann sollte man es lieber gar nicht machen.” So hätte die Britin keine Schauspielerin werden sollen, wenn sie mit dem öffentlichen Druck nicht umgehen könne.

Auf Twitter ruderte er nun zurück und versuchte, seine Aussagen richtigzustellen. Er schrieb, dass er “nichts als Respekt” für die 23-Jährige habe. Tatsächlich sei er nur “fälschlich zitiert” worden und die Meldungen seien “aus dem Zusammenhang gerissen”.

Foto: WENN.com