Mittwoch, 16. September 2015, 8:37 Uhr

Vorbildlich: Kanye West leistet zusätzliche Sozialstunden ab

Kanye West hat viel Lob erhalten, da er mehr Sozialstunden als nötig abgeleistet hat. Der Rapper hatte im Juli 2013 am Flughafen von Los Angeles einen Fotografen angegriffen und wurde daraufhin zur Ableistung von 250 Sozialstunden am Los Angeles Trade Technical College verurteilt, indem seine Aufgabe darin bestand, Modestudenten zu unterrichten.

Vorbildlich: Kanye West leistet zusätzliche Sozialstunden ab

Der Leiter der Universität hat sich vor Gericht am 15. September nun ausnahmslos positiv über den Musiker geäußert, als es darum ging, die abgeleistete Strafe zu evaluieren. Statt 250 Stunden hat West 262 Stunden unterrichtet – dies wusste der Leiter der Institution zu schätzen und schrieb in einem Brief, der dem Anwalt des Produzenten vorlag: “Der Beitrag, den Herr West für unsere Schule geleistet hat, war von großem Nutzen für unsere Schüler und das Programm.”

Mehr: Kanye West sorgt für Ärger wegen kurzfristiger Fashion-Show

Laut ‘TMZ’ wies er außerdem daraufhin, dass West mehr gearbeitet habe als nötig gewesen wäre. Der Musiker befindet sich derzeit für zwei Jahre auf Bewährung und musste auch zusagen, eine Wuttherapie zu machen, nachdem er im März 2014 aushandeln konnte, für seine Gewalttat nicht ins Gefängnis zu gehen, sondern eine mildere Strafe zu erhalten, sollte er sich kooperativ zeigen. Sollte er sich nun von jeglichem Ärger fernhalten, wird der Vorfall aus dem Jahr 2013 aus seiner Polizeiakte gelöscht.

Foto: WENN.com