Donnerstag, 17. September 2015, 12:52 Uhr

So wurde Elton John von falschem Wladimir Putin reingelegt

Sir Elton John wurde mal richtig reingelegt, denn der Popstar dachte, er würde tatsächlich mit dem russischen Diktator Wladimir Putin telefonieren, dabei waren es nur ein russischer Comedian aus einer Radiosendung, der sich für Putin ausgab.

So wurde Elton John von falschem Wladimir Putin reingelegt

Der Sänger war wohl ganz aus dem Häuschen, als er dachte er hätte gerade mit dem (offenbar schwulenfeindlichen und starrsinnigen) Kremlchef höchstpersönlich gesprochen. Darauf hin postete John gleich ganz stolz auf Instagram ein Bild von Putin und bedankte sich: „Danke, Präsident Wladimir Putin, für die Annäherung und das Telefongespräch heute. Ich freue mich, Sie persönlich zu treffen, um mit Ihnen über die Gleichstellung von LGBT (Lesben, Schwule, Bisexuellen und Transgender, die Red.) in Russland zu sprechen”.

Der Brite hatte vor einigen Tagen dem Sender BBC gesagt, dass er liebend gerne mit dem russischen Präsidenten über die Gesetze der Homosexuellen in Russland plaudern würde. Der äußerte bislang nicht zu einem Treffen oder einem Telefonat. Um so erstaunlich natürlich das angebliche Telefonat.

Doch jetzt der Schock für Elton John, denn der telefonierte nur mit den zwei russischen Moderatoren Vladimir “Vovan” Krasnov (Foto unten links) and Alexei “Lexus” Stolyarov. Der Komiker Wladimir Kraschnow räumte gegenüber AFP selbst ein: “Er war sehr happy und sagte, das Gespräch habe ihm große Freude gemacht, und es sei ein Wunder, dass es überhaupt stattgefunden habe”. Der Komiker berichtet weiter: “Er sagte: Danke, du hast meinen Tag gerettet, ich könnte dir um den Hals fallen. Dieser Tag und dieses Gespräch ist das schönste und beste in meinem Leben.“ Peinlich!

Kreml-Pressesprecher Dimitry Peskov dementierte unterdessen, dass es eine gegenseitge Kontaktaufnahme gegeben habe. Putin sei aber für ein Dialog offen: “Wir wissen (von Elton Johns Versuchen ein Treffen zu organisieren) aus den Medien, aber wir haben bisher kein Signal direkt von Sir Elton John erhalten.“

Da wurde der 68-Jährige Weltstar ganz schön an der Nase herumgeführt und tut einem fast schon leid. Ob das wirklich so eine gute Idee war einen der beliebtesten Sänger in Russland so vorzuführen? Aber für derartige Hinterhältigkeiten  ist ja die rssische Regierung ebenso berüchtigt. (AG)

So wurde Elton John von falschem Wladimir Putin reingelegt

Fotos: WENN.com, Channel 1