Freitag, 18. September 2015, 18:57 Uhr

Chris Brown hat mit "Zero" Lust auf gefühlskalte Mädels

Ein funky Beat und eine Hook, die an Daft Punk erinnert: Die Chancen auf einen Hit sind mit ‘Zero’, dem brandneuen Track von Chris Brown, ziemlich groß. In diesem rechnet Chris Brown mit einer Frau ab, der er sein Herz geschenkt hat – doch sie lässt ihn abblitzen.

Chris Brown hat mit "Zero" Lust auf gefühlskalte Mädels

Der Song entstand unter der Regie des kanadischen Produzenten Boi-1da (Eminem, Jay-Z, Nicki Minaj, Kendrick Lamar u.a.). Der US-Superstar muss natürlich nicht mehr groß vorgestellt werden. Die Zahlen sprechen für sich: der 26-jährigen, der gerade erst sein zehnjähriges RCA-Jubiläum feierte, verkaufte weltzweit bis dato mehr als zehn Millionen Alben und sechzig Millionen Singles. Seine Videos stehen bei YouTube mittlerweile bei mehr als 3,5 Milliarden Views, seine Songs wurden über zwei Milliarden Mal gestreamt. In seiner Karriere landete er neunzehn Nummer-Eins-Hits und wurde mit einem Grammy in der Kategorie „Best R&B Album“ für seinen 2011 erschienen Longplayer „F.A.M.E.“ ausgezeichnet.

Mehr zu Chris Brown: Erneute Ermittlungen wegen Schubserei im Bus

Chris Brown hat mit "Zero" Lust auf gefühlskalte Mädels

Fotos: WENN.com, SonyMusic