Freitag, 18. September 2015, 20:22 Uhr

Iggy Azalea und ihr Produzent T.I. haben sich getrennt

Iggy Azalea und T.I. haben ihre Zusammenarbeit beendet. In der Sendung ‘Ebro In The Morning’ des New Yorker Radiosenders ‘Hot 97’ gab der Produzent die Entscheidung bekannt, nicht länger mit der Australierin (‘Black Widow’) zusammenarbeiten zu wollen.

Iggy Azalea und ihr Produzent T.I. haben sich getrennt

Ausschlaggebend dafür sei der Streit zwischen der australischen Blondine und Q-Tip im letzten Jahr gewesen. Infolgedessen hatten sich die beiden Musiker auf Twitter einen heftigen Schlagabtausch über die Geschichte des Raps geliefert. T.I. hatte seinen Schützling daraufhin aufgefordert, sich wieder auf die Musik zu konzentrieren. Diese Woche äußerte er sich nun zu der Situation: “Ich habe die Wogen geglättet und alles war cool. Dann ist sie irgendwie zurückgekommen und hat alles zunichte gemacht, was ich vorher erreicht habe.”

Nun hätte der Rapper (‘Blurred Lines’) die Nase voll davon, immer wieder für Ordnung sorgen zu müssen. Trotzdem beschrieb er sich selbst als “loyalen Partner”, der für sein Team sorgen würde.

Mehr zu Iggy Azalea: Keine Features – Demi Lovato ist eine Ausnahme

So verteidigte er die 25-Jährige: “Ihr wurde eine ganze Menge auf einmal ins Gesicht geschmissen. Jeder Mensch, egal von wo er kommt, würde eine schwere Zeit wegen diesem Sch*** haben.” T.I. war leitender Produzent von Azaleas Debütalbum ‘The New Classic’. Auch an ihren LPs ‘Change Your Life’ und ‘Glory’ war er beteiligt. Azalea hatte kürzlich enthüllt, dass sie schon sechs Songs für ihr neues Album fertig gestellt hätte. Die Leadsingle soll im nächsten Jahr erscheinen.

Foto: WENN.com