Freitag, 18. September 2015, 10:37 Uhr

Quincy Jones: Hatte die Produzentenlegende einen Herzinfarkt?

Quincy Jones liegt im Krankenhaus. Der Musiker wurde am Donnerstag in Los Angeles in eine Klinik eingeliefert, weil er über starke Schmerzen in der Brust klagte. Laut ‘TMZ’ befand sich der Produzent in seinem Haus in Bel-Air, als es ihm plötzlich schlecht ging.

 Quincy Jones: Hatte die Produzentenlegende einen Herzinfarkt?

In weiteren Medienberichten wurde der Vorfall heruntergespielt, es hieß der 82-Jährige sei kurzatmig gewesen und wäre nur aus Vorsicht und zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht worden. Es gehe ihm gut. Jones zählt seit 50 Jahren zu einer der wichtigsten Größen der Musikindustrie. Zu Beginn seiner Karriere tourte er mit Stars wie Lionel Hampton und Dizzy Gillespie.

In den frühen 60ern versuchte er sich dann als Musikproduzent und arbeitete unter anderem mit Leslie Gore. Von Ende der 60er bis hinein in die 70er-Jahre komponierte er Filmmusik und produzierte für Michael Jackson, Frank Sinatra, Aretha Franklin, Rufus Featuring Chaka Khan, Donna Summer und viele weitere Musikstars. 2013 wurde er in die ‘Rock and Roll Hall of Fame’ in Hollywood aufgenommen.

UPDATE 17.35 Uhr: Quincy Jones hat selber auf seiner Facebook-Seite Entwarnung gegeben: “Ich war etwas außer Atem, aber es ist alles gut. Ich habe noch viel vor. Gott beschützt mich.”

Foto: WENN.com