Montag, 21. September 2015, 15:53 Uhr

Sam Smith: So bombastisch klingt sein Bond-Song

Für Experimente wie zu Madonnas und Alicia Keys’ sowie Jack Whites Zeiten gibt es bei James Bond keinen Platz mehr. Sam Smith’ neuer Song für den neuen Film ‘Spectre’ steht in der Tradition der klassischen Bond-Songs, die zuletzt Adele mit ‘Skyfall’ eindrucksvoll fortgesetzt hatte: Fettes Orchester trifft auf schwer melancholische Melodiebögen.

Sam Smith: So bombastisch klingt sein Bond-Song

UPDATE 25. September: Hier gibt’s den neuen Bond-Song in voller Länge

‘Writing’s On The Wall’ wurde gemeinsam von Sam Smith und Jimmy Napes geschrieben und wird am 25. September veröffentlicht. Der 23 -jährige Smith, der heute ein Snippet des neuen Songs veröffentlichte, sagte kürzlich, nachdem seine Personalie bekannt wurde: “Das ist einer der größten Momente meiner Karriere. Ich bin so aufgeregt, ein Teil dieses britischen Vermächtnisses zu sein und in einer Reihe zu stehen neben so vielen unglaublichen Künstlern, die zu meinen größten musikalischen Inspirationen gehören”.

Mehr zu „Spectre“: Weltpremiere in London mit den Royals

Co-Produzent und Songwriter Jimmy Napes ist noch keine große Nummer im internationalen Popzirkus, er arbeitete bisher viel mit dem britischen shootingstar Sam Smith, aber auch mit Stars wie Mary J. Blige und Bands wie Clean Bandit Gorgon City. Mit ‘Writing’s On the wall’ dürfte ihm aber der große Wurf glungen sein.

Die Bond-Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli erklärten jedenfalls: „Sam und Jimmy haben den inspirierendsten Track für Spectre geschrieben und das mit außergewöhnlicher Gesangsleistung von Sam. ‘Writing´s on the Wall’ wird sicherlich einer der größten Bond Songs aller Zeiten werden.“

Wie der ‘Stay With Me’-Star gerade verriet, hat er – entgegen anderslautenden Berichten – noch nicht smn neuen Songs für sein zweites Album gearbeitet. Dem britischen ‘OK!-Mgazin sagte er: “Ich schreibe, wenn ich es möchte. Wenn mir im Leben schlimme Sachen passieren, gehe ich ins Studio und schreibe darüber. Ich freue mich darauf, aber das wird in nächster Zeit nicht passieren. Ich glaube, die Leute langweilen sich, wenn ich jetzt weitermache. Ich will einfach mein ehrlichstes Werk machen.” Klingt eindrucksvoll.