Dienstag, 22. September 2015, 8:43 Uhr

Dave Grohl ist wegen der Emmys stinksauer?

Die Foo Fighters durften nicht bei den Emmys spielen. Der Frontmann Dave Grohl ist deswegen stinksauer und kam gar nicht erst zur Verleihung. Zum 67. Mal wurde der wohl wichtigste Fernsehpreis am Sonntag (20. September) in Los Angeles verliehen.

Dave Grohl ist wegen der Emmys stinksauer?

Wie ‘TMZ’ berichtet, erklärte der ehemalige ‘Nirvana’-Schlagzeuger, dass er eigentlich mit seiner Band hätte auftreten sollen, allerdings dann doch eine Absage erhielt. Das brachte ihn so auf die Palme, dass er erst gar nicht zur Gala erschien. “Weißt du, wir sollten bei den Emmys auftreten, wir hätten dort auch gespielt – aber dann haben die Veranstalter abgesagt”, so der Musiker. Auf die Frage, ob er im nächsten Jahr wieder zusagen würde, sagte er: “Klar, ich würde alles tun.”

Mehr zu Foo Fighters live: Dave Grohl spielt jetzt vom Thron aus

Die Musiker hatten bereits vor zehn Tagen (12. September) für ihre Doku ‘Sonic Highways’ bei den Creative Arts Emmys abräumen können. Zuletzt wurde bekannt, dass die Band unter dem Namen ‘Songs From The Laundry Room’ eine seltene Platte veröffentlichen möchte, die nur vier Tracks enthält. Auf der nun geplanten EP wird es ein Cover der Band von Kim Wildes Song ‘Kids in America’ geben. Außerdem den bisher unveröffentlichten Song ‘Empty Handed’. Der Titel ‘Alone + Easy Target’ wird sich ebenfalls auf der erweiterten Version befinden und war ursprünglich ein Demo von Leadsänger Dave Grohl. Dass er nicht zur Verleihung der Emmys gekommen sein soll stimmt dann doch nicht ganz. Unser Foto zeigt Mister Grohl mit Gattin Jordyn Blum.

Foto: WENN.com