Dienstag, 22. September 2015, 15:08 Uhr

"Jurassic World 2": Erste inhaltliche Andeutungen zur Fortsetzung

‘Jurassic World’ brach dieses Jahr Kassenrekorde, jetzt plant der Regisseur des Filmes, Colin Trevorrow, Großes für die angedachte Fortsetzung. Der Filmmacher verriet in einem Interview für den ‘Jurassic Cast Podcast’, dass der zweite Teil des Science-Fiction-Films auf eine neue Ebene gebracht werden soll.

"Jurassic World 2": Erste inhaltliche Andeutungen zur Fortsetzung

Außerdem sagte Trevorrow (auf dem Foto mit seinem Star Chris Pratt), der auch durchblicken ließ, dass eine Trilogie aus dem Projekt werde, über die Fortsetzung: „Es wird ein andere Art von Film sein. Ich fühle mich, als hätte uns das Publikum die Erlaubnis erteilt, das Ganze zu einem gewissen Grad auf das nächste Level zu bringen. Ich meine nicht in Bezug auf die Größe. Es ist mir wichtig, dass es hier nicht um mehr, größere oder gar bessere Dinosaurier geht, es geht darum [diese Idee] für eine viel größere Geschichte zu nutzen, über die Beziehungen zwischen Menschen und diesen Tieren im Allgemeinen und die Dynamik, die durch die Rückkehr der Dinos entstanden ist.”

Mehr zu Chris Pratt: „Ich bin echt ein öder Typ“

Trevorrow lege der Fortsetzung ein Zitat von Dr. Alan Grant (Sam Neill) zugrunde: “Dinosaurier und Menschen, zwei Spezies zwischen denen 65 Mio. Jahre der Evolution liegen, sind auf plötzlich in ein und dieselbe Zeit katapultiert worden. Wie können wir auch nur die blasseste Vorstellung haben, von dem, was uns erwartet?”

Glaubt man den Worten des Regisseurs kann die Fortsetzung mit einem noch größeren epischen Thema wieder ein Klassenschlager werden und womöglich verlässt man dann endlich die reichlich abgenudelte Stätte eines abgegrenzten “Jurassic Parks”. Der bis jetzt noch unbetitelte nächste Teil hat jetzt schon einen Starttermin, wann er in die Kinos kommen soll. Wenn wohl alles nach Plan verläuft kommt der ‘Jurassic World 2’ im Juni 2018. Ganz sicher wieder mit dabei: Chris Pratt, der vor einiger Zeit in einem Interview scherzte er wäre für “38 weitere Fortsetzungen” unter Vertrag und Bryce Dallas Howard. (AG)

Foto: WENN.com