Mittwoch, 23. September 2015, 19:46 Uhr

Bushido ab Donnerstag 98 Stunden live auf Sendung

Bushido ist Deutschlands bekanntester Rapper und eigentlich eher wortkarg, wenn es um Persönliches geht. Beim Berliner Radiosender 98.8 KISS FM wird der junge Mann, der privat zur eher unauffälligen sorte zähjlt, aber jede Menge zu erzählen haben, denn er tritt am Donnerstagfrüh um 7 Uhr an zum Weltrekordversuch: #laengstesInterviewderWelt.

Bushido ab Donnerstag 98 Stunden live auf Sendung

In 98 geplanten Interviewstunden wird sich der 36-jährige Fragen zu seinem Leben, seiner Vergangenheit, zu Freunden, Feinden, Drogen- und Gewalt-Vorwürfen stellen. Was ist dran an den Gerüchten, er habe Kontakte zur Mafia, hätte Probleme mit Homosexuellen und habe gar seine Frau geschlagen?

Der Sender hat zu dem Interview mit Überlänge außer den eigenen Moderatoren auch zusätzlich Gäste als Interviewer eingeladen wie Politiker, Integrationsbeauftragte, Hiphop-Experten, Streetworker, Kirchensprecher, sowie Freunde und Kritiker des umstrittenen Rappers.

UPDATE 24. September: Bushido plaudert über seine fünf Kinder und mehr

Das Interview findet überwiegend in den Studios von 98.8 KISS FM im Berliner Ortsteil Steglitz statt. Zwischendurch klappert das Team aber mit Bushido auch Stationen seines Lebens ab und spricht mit ihm vor Ort: Bei ihm zu Hause, an seiner alten Schule und in seinem ehemaligen Ausbildungsbetrieb.

„Bei diesem Interview geht es um schonungslose Ehrlichkeit“, so 98.8 KISS FM-Programmdirektor Sebastian Voigt. „Die Hörer haben sich Bushido für den Rekordversuch gewünscht – wir stellen uns der Herausforderung. Dass wir damit polarisieren wissen wir. Aber wir nutzen das Interview um auch harte Fragen zu stellen – wir wollen wissen wie er wirklich tickt. Es wird spannend, für die Hörer, aber auch für uns selbst.“

Foto: 98 8 KISS FM