Donnerstag, 24. September 2015, 16:49 Uhr

Michael Caine: Getrennte Badezimmer als Ehe-Erfolgsgeheimnis

Oscar-Preisträger Sir Michael Caine hat sein Erfolgsgeheimnis für eine gute Ehe verraten. “Auch wer arm ist, sollte sich unbedingt zwei Badezimmer leisten”, sagt der 82-jährige britische Schauspieler im Interview mit dem Magazin ‘Reader’s Digest’ (Oktober-Ausgabe).

Michael Caine: Getrennte Badezimmer als Ehe-Erfolgsgeheimnis

In seinem Fall komme hinzu, dass seine Ehe “nicht nur eine Liebesbeziehung, sondern zugleich eine Geschäftsbeziehung” sei. Seine Frau übernehme große Teile seines Managements. “Ich gehe nur in absoluten Notfällen ans Telefon. Und im Unterschied zu ihr könnte ich E-Mails gar nicht beantworten.” Caine, der mit richtigem Namen Maurice Micklewhite heißt und in weltberühmten Streifen wie Die Brücke von Arnheim und Der stille Amerikaner spielte, erhielt für Hannah und ihre Schwestern sowie für Gottes Werk und Teufels Beitrag jeweils einen Oscar.

Ab dem 26. November ist er wieder in den Kinos zu sehen. Dann startet die philosophische Alterskomödie ‘Ewige Jugend’ (Foto unten), in der er neben Harvey Keitel als berühmter Dirigent seine Ferien in einem Luxus-Sanatorium in der Schweiz verbringt und dort mit den Fehlern seines Lebens konfrontiert wird.

Im Interview mit dem Magazin ‘Reader’s Digest’ plaudert Caine über sein Leben und auch das Älterwerden. Das Unangenehmste im Alter sei “das Aufstehen, wenn wieder einmal irgendetwas wehtut”. Die Beziehung mit seiner Frau will er keinen Tag missen. “Es ist hilfreich, wenn man die schönste Frau heiratet, die man in seinem Leben jemals gesehen hat – und das gilt für mich bis heute.”

In all den Jahren als Schauspieler habe er seine Frau und die Kinder stets zu den Drehorten mitgenommen: “Schöne Drehorte waren immer eine schöne Abwechslung für uns.”

Michael Caine: Getrennte Badezimmer als Ehe-Erfolgsgeheimnis

Fotos: Pacific Coast News/WENN.com, Wild Bunch