Freitag, 25. September 2015, 8:52 Uhr

Sia: Das ist ihr neuer Song "Alive", den Adele nicht wollte

Kann man ein weltweit gefeierter Popstar werden (und bleiben!), ohne neuerdings sein Antlitz bei jeder sich bietenden Gelegenheit in jedwede verfügbare Kamera zu halten? Sia Furler zeigt, dass diese Vorgehensweise zwar nicht immer einfach, aber durchaus praktikabel ist.

Sia: Das ist ihr neuer Song "Alive", den Adele nicht wollte

So veröffentlichte sie im Rahmen ihres letztjährigen Nummer-Eins-Album „1000 Forms Of Fear“ kein Pressefoto, auf dem ihr Gesicht zu erkennen war, in den Videos ließ sie sich geschickt von der jungen Tänzerin Maddie Ziegler vertreten, auf dem Cover des Billboard Magazins trug sie eine Papiertüte über dem Kopf, den roten Teppich bei den Grammy-Awards (wo sie viermal nominiert war) überquerte sie mit einer übergroßen Perücke, die nahezu ihr gesamtes Gesicht verdeckte und den Auftritt im Rahmen der Verleihungs-Zeremonie absolvierte sie einfach mit dem Rücken zum (Millionen-)Publikum. Dem Erfolg des Albums und der Singles tat dies keinen Abbruch – ganz im Gegenteil: „1000 Forms Of Fear“ setzte sich weltweit an die Spitze der Charts und mit „Chandelier“ und „Elastic Heart“ brachte der Longplayer zwei massive Welthits hervor.

In Kürze veröffentlicht die australische Sängerin, Produzentin und (Hit-)Songwriterin (u.a. für Beyoncé, Rihanna und Katy Perry) ein neues Album mit dem Titel „This Is Acting“.

Auf dem neuem Album sind die Songs, die sonst keiner wollte. Die australische Songschreiberin hat einen Song mit Adele geschrieben, der den Titel ‘Alive‘ trägt. Doch die britische Sängerin wollte den Track plötzlich nicht mehr für ihr neues Album. “Ich schrieb drei Songs in zwei Tagen und keiner davon schaffte es. ‘Alive‘ war einer davon“, verriet Sia während eines Interviews mit dem amerikanischen Radiomoderator Ryan Seacrest. “Ich fragte Adele dann, ‘Hast du was dagegen, wenn ich den Song an… sagen wir… Rihanna gebe?‘ Sie meinte daraufhin, ‘Klar, aber kannst du bitte meine Stimme rausnehmen, ich möchte nicht, dass mein Gesang auf einem Demo herumgereicht wird‘.“

Rihanna wollte den Track allerdings auch nicht, weshalb er schließlich auf Sias eigener Platte landete.

Sia: Das ist ihr neuer Song "Alive", den Adele nicht wollte

Die 39-Jährige erzählte außerdem, dass sie ihre LP ‘This Is Acting‘ nannte, nicht nur weil sie normalerweise Musik für andere schreibt, sondern auch weil es oft vorkommt, dass sie ihre Karriere aus einer anderen Perspektive sieht, einfach wegen ihres Bedürfnis nach Anonymität.

“Die meisten der Songs, wenn nicht sogar alle, schrieb ich für andere Leute und sie wurden abgelehnt. Generell sind es Songs, die nicht aus meiner Perspektive erzählen, deshalb fühlt es sich wie Schauspielen an. Ich habe Songs die Rihanna, Shakira, Beyoncé, Demi Lovato – all die guten Mädchen – und Katy Perry nicht wollten…“, so Sia weiter.

Sia: Das ist ihr neuer Song "Alive", den Adele nicht wollte