Sonntag, 27. September 2015, 15:48 Uhr

"Bauer sucht Frau" trifft heute Abend auf das "Perfekte Promi-Dinner"

Bei „Bauer sucht Frau“ wollten sie die große Liebe finden. Bei einigen Landwirten blieb es bei dem Versuch – doch andere haben es sogar bis vor den Traualtar geschafft! In „Das perfekte Promi Dinner – Bauer sucht Frau-Spezial“ (heute abend ab 20:15 Uhr bei VOX) wollen nun vier Bauern aus den vergangenen Staffeln nicht mit liebevollen Aufmerksamkeiten, sondern ihren Kochkünsten überzeugen.

"Bauer sucht Frau" trifft heute Abend auf das "Perfekte Promi-Dinner"

Darüber hinaus können zwei von ihnen zeigen, ob sie mit ihrer Frau auch am Herd ein perfektes Team abgeben. Die Paare Uwe und Iris (Staffel 2011) und Marcel und Katja (2010), Straußenzüchter Sebastian (2014) und Schweinebauer Gunther (2014) treten zum kulinarischen Kampf gegeneinander an und geben viele private Einblicke: Sebastian führt die Gäste durch sein Straußengehege, Gunther geht mit den Männern auf der Koppel baggern, Marcel und Katja laden in ihre selbstgebaute Heu-Bar ein und Uwe und Iris turteln wie frisch Verliebte. Wer von ihnen erklimmt als bester Gastgeber den Dinner-Thron und gewinnt 5.000 Euro für einen guten Zweck seiner Wahl?

Mehr zu Bauer sucht Frau 2015: Diese zehn strammen Burschen gehen ins Rennen

"Bauer sucht Frau" trifft heute Abend auf das "Perfekte Promi-Dinner"

Die Dinner-Runde startet bei Uwe und Iris in Niedersachsen, die auf ihren Hof samt eigenem Café einladen. Die beiden lernten sich vor laufenden Kameras bei „Bauer sucht Frau“ kennen und gaben sich 2013 öffentlich das Ja-Wort. „Der Uwe schwingt das Zepter und gibt das Kommando an“, ist sich Landwirt-Kollege Marcel bei der Rollenverteilung in der Küche sicher – aber die Realität sieht anders aus! Frei nach dem Motto ‚Was sich liebt, das neckt sich‘ kebbeln Uwe und Iris zwar um die Wette, doch den Ton gibt heute eindeutig die 47-Jährige an. Sie beauftragt ihren Mann neben unliebsamen Schnibbel-Aufgaben in der Küche auch mit der Tisch-Dekoration. Als Iris dann auch noch etwas an den von ihm gefalteten Servietten auszusetzen hat, verlässt der bedächtige Bauer die Dinner-Vorbereitungen resigniert, um die Schweine zu füttern.

Der 45-Jährige trumpft erst wieder auf, als die Gäste schon da sind und es zu seiner Spezial-Disziplin, dem Öffnen von Bierflaschen, geht: Denn Uwe löst den Kronkorken mit dem Gabelzinken eines Gabelstaplers! „Das war eine super Idee. Unterhaltungswert: 1000 Punkte“, findet Sebastian…

"Bauer sucht Frau" trifft heute Abend auf das "Perfekte Promi-Dinner"

Der zweite Tag führt die „Bauer sucht Frau“-Stars ins Kasseler Umland, wo der 33-jährige Schäfer Marcel und seine Frau Katja zusammen die Kochlöffel schwingen. Die beiden verliebten sich 2010 bei „Bauer sucht Frau“ und besiegelten 2012 ihre Zuneigung vor dem Traualtar. Am liebsten würde der gelernte Schlachter ein reines Fleisch-Menü servieren, doch das kann er bei der 32-jährigen Katja vergessen: „Marcel isst jetzt mehr Gemüse. Ich schummle das überall rein!“ Während die Kürbissuppe als Vorspeise für die nötigen Vitamine sorgt, steht beim Hauptgang aber wieder des Gastgebers Leibspeise auf dem Programm: Fleisch. „Es gibt ,Das Schweigen der Lämmer‘ – Da wissen wir ja, wer sich als Hannibal Lecter betätigt hat: Marcel!“, ahnt Iris vorab.

Nach dem feuchtfröhlichen Cocktail-Empfang an der selbstgebauten Heu-Bar, warten die hungrigen Landwirte auf das professionell hergerichtete Lammfleisch. Schon am Grill darf probiert werden: „Das kann ich euch nicht zumuten, das muss ich alles alleine essen“, witzelt Sebastian. Iris jedoch findet: „Das Fleisch war ein bisschen sehnig und hätte auch einen Ticken heißer sein können.“

"Bauer sucht Frau" trifft heute Abend auf das "Perfekte Promi-Dinner"

In Oberfranken kocht am dritten Tag Straußenzüchter Sebastian, der seine große Liebe bei „Bauer sucht Frau“ leider nicht gefunden hat. Bei seinen Mitstreitern herrscht vor dem Dinner Unsicherheit, ob der Lebemann es nach dem feuchtfröhlichen Abend bei Katja und Marcel pünktlich in die Küche geschafft hat. Doch dem leidenschaftlichen Akkordeon-Spieler sind keine Nachwirkungen anzumerken: Er backt nicht nur Brot im Holzofen, sondern sammelt auch fast alle Zutaten für sein 3-Gänge-Menü im Garten zusammen. Routiniert bringt der 34-Jährige schließlich gebratene Straußenleber zur Vorspeise und „Zweierlei vom Strauß auf Rahmkohlrabi und Ofenkartoffeln“ zu Tisch und entlockt damit seinen Koch-Kontrahenten lobende Worte: „Ich habe keine Chance mehr, das noch zu übertrumpfen“, befürchtet Gunther.

Der Gastgeber führt seine Konkurrenten außerdem durch sein Straußen-Gehege. Die Frauen betrachten das Riesenvogel-Spektakel lieber mit einem gewissen Sicherheitsabstand: „Zu dem Zeitpunkt war ich physisch und psychisch an meiner Belastungsgrenze“, beschreibt Katja ihre Angst vor den Tieren. Bevor Sebastian schließlich seine Nachspeise serviert, möchte er seine Gäste mit der Quetschkommode verzücken: „Andere machen Yoga oder Zumba: Wir trinken jetzt einen Schnaps und dann spiele ich euch ein Liedchen.“

"Bauer sucht Frau" trifft heute Abend auf das "Perfekte Promi-Dinner"

Am Finalabend dinieren die Bauern beim attraktiven Schweinezüchter Gunther in der Nähe von Nürnberg. Bei „Bauer sucht Frau“ fand er zwar nicht die passende Partnerin, doch mittlerweile ist Gunther glücklich mit Freundin Jessica zusammen. „Er ist sehr chaotisch. Ich mache mir ein bisschen Gedanken über seine Gastgeber-Qualitäten“, äußert diese ihre Bedenken. Deshalb koordiniert die Pferdenärrin mit kritischem Auge die Dinner-Vorbereitungen des 30-Jährigen. Ohne die Speisekarte gelesen zu haben, vermutet Katja vorab: „Für Gunther gibt es nur eine Lösung: Fleisch zu Vorspeise, Fleisch zur Hauptspeise und Fleisch zum Dessert!“ Tatsächlich präpariert der Hobby-DJ für die Hauptspeise ein ganzes Spanferkel und erklärt: „Ich muss schauen, dass ich das so platt bekomme, als wäre ein Traktor drüber gefahren, sonst wird das nicht gleichmäßig kross.“ Während sich die Frauen zwischen den Mahlzeiten Jessicas Pferde anschauen, beweisen die vier Landwirte, wie viel Testosteron in ihnen steckt – vor Männlichkeit strotzend baggern sie ein riesiges Loch in die Koppel! Dass Gunthers Gerichte aber vornehmlich unter weiblichem Einfluss zubereitet wurden, bleibt bei den Gästen nicht unbemerkt: „Bei der Zwiebelsuppe zur Vorspeise konnte man eindeutig wieder Jessies Handschrift sehen“, stellt Iris abschließend fest. Ob das einen Punkteabzug für den Schweinebauern gibt?

Die vier Gastgeber und ihre Menüs im Überblick:

Uwe & Iris, „Bauer sucht Frau“ 2011
„Land charmant – oder heute schon Schwein gehabt?”
Aperitif: Gemüsesticks mit Dips
Vorspeise: Bäuchleinsuppe mit Rettungsring
Hauptspeise: Pas de Deux vom Schwein mit Allerlei aus dem Bauerngarten
Nachspeise: Süße Saubeeren

Marcel & Katja, „Bauer sucht Frau“ 2010
Aperitif: Caipi, Cuba Libre und Sekt nach Wahl
Vorspeise: Kürbiscappuccino
Hauptspeise: „Das Schweigen der Lämmer“
Nachspeise: Dessertvariation

Sebastian Kraus, „Bauer sucht Frau“ 2014
Aperitif: Fränkisches Bier mit hausgemachter Wurst
Vorspeise: Gebratene Straußenleber auf Salat mit schwarzen Nüssen
Hauptspeise: Zweierlei vom Strauß auf Rahmkohlrabi und Ofenkartoffel
Nachspeise: Bayrisch-Crème mit Früchtchen

Gunther, „Bauer sucht Frau“ 2014
Aperitif: Bier
Vorspeise: Zwiebelsuppe
Hauptspeise: Spanferkel
Nachspeise: Bauernhofeis mit Apfelküchle

Fotos: VOX/Markus Hertrich