Sonntag, 27. September 2015, 16:25 Uhr

Matt Damon und Ben Affleck drehen Film über "Wasserkrieg"

Matt Damon und Ben Affleck drehen wieder einen sozialkritischen Film. Die beiden Schauspieler werden im Auftrag von ‘HBO’ den Film ‘Thirst, The Hollywood Reporter’ produzieren, der sich mit der globalen Wasserkrise beschäftigt.

Matt Damon und Ben Affleck drehen Film über "Wasserkrieg"

Selber mitspielen sollen die zwei laut ‘Hollywood Reporter’ aber nicht. Charles Leavitt wird das Drehbuch schreiben. “Wir sind extrem erfreut, unsere Zusammenarbeit mit Matt und Ben fortzusetzen. Als zwei der besten Filmemacher nutzen sie ihre Talente und machen auf dieses bedrückende globale Problem aufmerksam”, so der ‘HBO’-Programmdirektor Michael Lombardo. Die Schauspieler ließen verkünden: “Wir sind begeistert, mit ‘HBO’ an diesem Projekt zu arbeiten. Wir könnten uns keinen besseren Partner vorstellen, der diesen Typ Film rausbringen könnte. Elliott und Chuck (Executive Producer und Drehbuchbautor) sind kreative Kräfte, die eine außergewöhnlichen Blick auf das Material haben und wir freuen uns, ein Teil davon zu sein.” Ende Juni wurde bekannt, dass die beiden einen Film über den Fifa-Korruptionsskandal produzieren.

Mehr zu „Der Marsianer“: Pompöse Premiere in London mit Matt Damon & Co.

Der Streifen soll auf dem Buch ‘Houses of Deceit’ von Journalist Ken Bensinger beruhen, der die Rolle Chuck Blazers in dem Skandal beleuchtet. Blazer ist einer der wichtigsten Entscheidungsträger des legendären Vereinigung. Nun soll seine Rolle in dem Prozess auch für die Leinwand aufgearbeitet werden, indem Affleck zusammen mit seinem Kollegen Matt Damon für die Produktionsfirma ‘Warner Bros.’ einen Spielfilm über den umstrittenen Unternehmer dreht, wie die amerikanische Plattform ‘The Hollywood Reporter’ berichtet.

Foto: WENN.com