Montag, 28. September 2015, 10:53 Uhr

Justin Bieber zeigt sich von seinen Fans genervt

Justin Bieber hat sich auf Snapchat über seine Fans beschwert. Der Sänger ärgerte sich darüber, ständig auf der Straße fotografiert und mit Selfies belästigt zu werden, ohne dass man vorher um seine Erlaubnis frage.

Justin Bieber zeigt sich von seinen Fans genervt

In mehreren Videos äußerte sich der 21-Jährige mit den folgenden Worten: “Die Art, wie ihr mich ansprecht, wenn ihr ein Foto mit mir wollt, entscheidet, ob ich das Foto machen lasse oder nicht. Wenn ich irgendwo ankomme oder aus einem Wagen aussteige und ihr mich fragt, ob ihr ein Foto mit mir haben könnt, ich aber einfach weitergehe, so heißt das, dass ich wahrscheinlich gerade kein Foto machen möchte. Wenn ihr daraufhin lauter schreit, erhöht das eure Chancen auf ein Foto nicht unbedingt.”

Mehr: Justin Bieber und Bryan Adam: Video vom Auftritt in Berlin

Der Musiker habe keine Probleme damit, Fans Wünsche zu erfüllen, doch sollten diese höflich geäußert werden – außerdem könne er nicht ununterbrochen Selfies machen lassen: “Ich möchte den Moment genießen so wie jeder andere auch, aber das kann ich nicht, wenn ich merke, dass mir in diesem Moment kein Respekt entgegen gebracht wird. Die Chancen sind hoch, dass ich ein Foto mit mir schießen lasse, aber wenn ich das einmal nicht möchte, weil ich nicht in der Stimmung dafür bin, dann respektiert das bitte. Denkt daran, dass ich nicht unerreichbar bin. Ich bin genau wie ihr und ich kommuniziere genau wie ihr – denkt beim nächsten Mal bitte daran.”

Foto: WENN.com