Montag, 28. September 2015, 9:10 Uhr

Matthias Reim nach Herzmuskelentzündung in der Reha

Matthias Reim befindet sich auf dem Wege der Besserung ist nun in einer Reha-Klinik. Der Sänger hatte sich eine Herzmuskelentzündung zugezogen. Auslöser war Berichten zufolge eine verschleppte Grippe. Die Ärzte verordneten dem Schlagerstar strengste Bettruhe.

Matthias Reim nach Herzmuskelentzündung in der Reha

Im Juli und August hatte Reim schon mehrere Konzerte wegen eines beidseitigen Leistenbruchs absagen müssen, allerdings war der Sänger gegen den Rat seiner Ärzte wieder aufgetreten. “Ich wollte mein Publikum nicht enttäuschen,” so Reim. Nun hat er sich erstmals seit seiner Erkrankung wieder selber zu Wort gemeldet und sich auf Facebook für die ganze Unterstützung bedankt: “Am liebsten würde ich mich bei jedem Einzelnen bedanken – aber das schaffe ich einfach nicht. Diese große Anteilnahme hat mir psychologisch weitergeholfen… Ich glaube, ich bin auf einem guten Weg.”

Mittlerweile hat der Schlagerstar das Krankenhaus verlassen und sich auf Reha begeben, um wieder vollständig zu Kräften zu kommen. Die schwierigste Zeit scheint für ihn damit überstanden zu sein – auch wenn er immer noch absolute Ruhe braucht, “um den Kopf frei zu bekommen”, wie sein Manager Dieter Weidenfeld gegenüber ‘Bild.de’ erklärte.

Foto: WENN.com/Hoffmann