Freitag, 02. Oktober 2015, 0:18 Uhr

"Rock The Kasbah": Bill Murray sucht den Superstar ... in der Wüste

Wie einst in ‘Good Morning Vietnam’ erzählt Regielegende Barry Levinson in ‘Rock The Kasbah‘ von der überaus komischen, aber auch durchaus komplizierten Begegnung zweier Kulturen. Die auf einer wahren Begebenheit basierende Komödie strotzt nur so vor herrlich schrägen Momenten, verschweigt aber nicht den ernsten Hintergrund des Afghanistan-Konflikts.

"Rock The Kasbah": Bill Murray sucht den Superstar ... in der Wüste

Im Zentrum steht der unnachahmliche Bill Murray, der gekonnt den Typus des zynischen Sonderlings variiert. Um ihn herum glänzt ein phantastisches Ensemble der Superstars: Action-Ikone Bruce Willis, „New Girl“ Zooey Deschanel, Kate Hudson, Scott Caan und Komödien-As Danny McBride. Kinostart ist am 24. März 2016.

Und darum geht’s: In ‘Rock the Kasbah’ spielt er nun den Rock-Manager Richie Lanz, dessen große Zeit ungefähr so weit zurückliegt wie der Beginn von Murrays Kinokarriere. Anfangs ist er ein ziemlicher Kotzbrocken. Weil ihm seine Musiker weitestgehend abhanden gekommen sind, zockt er chancen- und ahnungslose „Talente“ ab. Bei jeder Gelegenheit prahlt er mit den Histörchen, die er mit Stars wie Madonna oder Stevie Nicks erlebt haben will. Und als es im vom Krieg verwüsteten Afghanistan ein paar Dollar zu verdienen gibt, fackelt er nicht lange.

Dass seine letzte verbliebene Sängerin Ronnie (Zooey Deschanel) gar keine Lust hat, die Moral der US-Truppe hochzuhalten, ist ihm dabei völlig egal.Ein schwerer Fehler: Kaum sind die beiden im krisengeplagten Kabul angekommen, nimmt Ronnie Reißaus und alles an Geld und Papieren gleich mit. Der ganze Trip droht zum Riesenflop zu werden, aber so schnell gibt Richie nicht auf. Er macht sich in der zerbombten Stadt auf die Suche nach seinem Schützling und trifft dabei eine ganze Reihe von skurrilen Figuren: der skrupellose Söldner Bombay Brian (Bruce Willis), die verführerische Edelprostituierte Merci (Kate Hudson) und die zwielichtigen Waffenhändler Nick (Danny McBride) und Jake (Scott Caan).

Ronnie bleibt zwar verschwunden, aber immerhin tut sich für Richie eine Möglichkeit auf, schnell wieder an Geld zu kommen: Er soll eine Munitionsladung in ein abgelegenes Paschtunen-Dorf transportieren.

"Rock The Kasbah": Bill Murray sucht den Superstar ... in der Wüste

Der angeblich kinderleichte Job erweist sich als mittleres Himmelfahrtskommando. Aber so kommt es, dass Richie plötzlich vor einer Höhle mitten in der Wüste steht und eine Singstimme hört, die ihm den Atem raubt. Die Sängerin heißt Salima (Leem Lubany), ist eine wunderhübsche Paschtunin und träumt davon, beim „Afghan Star“ aufzutreten, der populärsten Musikshow des Landes (der afghanischen Version von „American Idol“. bzw. „Deutschland sucht den Superstar“).

Für Richie ist sofort klar: Dieses Mädchen wird er zum Star machen, ganz gleich, wie groß die Widerstände auch sein mögen!

"Rock The Kasbah": Bill Murray sucht den Superstar ... in der Wüste

"Rock The Kasbah": Bill Murray sucht den Superstar ... in der Wüste

001_rockthekasbah

"Rock The Kasbah": Bill Murray sucht den Superstar ... in der Wüste

"Rock The Kasbah": Bill Murray sucht den Superstar ... in der Wüste

"Rock The Kasbah": Bill Murray sucht den Superstar ... in der Wüste

Fotos: Tobis