Donnerstag, 01. Oktober 2015, 12:25 Uhr

Russell Crowe kämpft in "In Sand and Blood" ums Überleben

Russell Crowe wird die Hauptrolle in ‘In Sand and Blood’ übernehmen. Der Film befindet sich bereits seit 2010 in Planung, wird aber erst jetzt für das Kino umgesetzt. Das Drehbuch stammt laut der ‘Variety’ von Ronan Bennett, der sich bereits für den Michael Mann-Film ‘Public Enemies’ mit Johnny Depp verantwortlich zeichnete.

Russell Crowe kämpft in "In Sand and Blood" ums Überleben

Bennett adaptiert den Tatsachenbericht ‘Skeletons on the Zahara: A True Story of Survival’ von Dean King aus dem Jahr 1817, den Abraham Lincoln als einen der Texte bezeichnete, der ihn am meisten inspirierte. Kings Buch wurde zu einem Bestseller und ist in seiner drastischen Schilderung weit mehr als lediglich eine Biografie – tatsächlich schildert der Autor einen spannenden Thriller über einen verzweifelten Überlebenskampf: Der Kapitän James Riley und seine Crew erlitten 1815 Schiffbruch vor der Sahara und wurden von den Einheimischen gefangen genommen.

Mehr zu Russell Crowe: Rugby-Team zerstörte seine Ehe

Riley konnte schließlich einen arabischen Händler davon überzeugen, ihn und seine Männer zu kaufen. Der Kapitän konnte den Händler jedoch übers Ohr hauen und einen Teil seiner Besatzung retten, nachdem sie als Sklaven misshandelt, geschlagen und gezwungen wurden, Urin zu trinken. Einige Männer überlebten diese Gefangenschaft nicht.

Die Regie wird Saul Dibb übernehmen, der bereits Keira Knightley in ‘Die Herzogin’ und Michelle Williams in ‘Suite Francaise’ in Szene setzte. Bereits am 24. September postete Crowe einen Hinweis auf seine neue Rolle, indem er auf Twitter bekannt gab, Nachforschungen über den Kapitän James Riley anzustellen.

Foto: WENN.com