Freitag, 02. Oktober 2015, 9:59 Uhr

Clueso hat eine wichtige Botschaft zu verkünden

Nicht den Helden spielen, aber trotzdem helfen: Dafür wirbt Sänger Clueso (35) anlässlich des Internationalen Tags der Gewaltlosigkeit am heutigen Freitag.

Clueso hat eine wichtige Botschaft zu verkünden

“Jeder kann Zivilcourage zeigen, ohne sich und andere dabei in Gefahr zu bringen”, sagt der Musiker einer Mitteilung des Weißen Rings zufolge. Der Sänger (‘Cello’), der sich im September nach 13 Jahren von seiner Band getrennt hatte, unterstützt die Hilfsorganisation für Opfer von Straftaten bei deren Kampagne “Nägel mit Köpfen machen, 110 wählen”. Es komme darauf an, richtig hinzusehen und brenzlige Situationen richtig zu entschärfen – als Zeuge einer Gewalttat sollte man beispielsweise sofort die Polizei rufen.

“Wegschauen zählt nicht. Nur wer handelt, hilft”, heißt es von Clueso.

Mit dem Internationalen Tag der Gewaltlosigkeit erinnern die Vereinten Nationen an den am 2. Oktober 1869 geborenen Führer der indischen Freiheitsbewegung Mahatma Gandhi. Im Kampf um Indiens Unabhängigkeit hatte er den Verzicht von Gewalt propagiert.

Übrigens will der smarte Erfurter so gar nicht als Schmusesänger gesehen werden. Dazu sagte er kürzlich dem Berliner ‘Tagesspiegel’: “Ich mag es nicht, wenn ich als Schmuse-Popper hingestellt werde. Inzwischen habe ich über 250 Songs geschrieben. Die handeln nicht alle ausschließlich von Liebe.” (dpa/KT)

Foto: WENN.com