Samstag, 03. Oktober 2015, 17:51 Uhr

Daniel Craig und Sam Mendes können gegenseitig Gedanken lesen

Daniel Craig und Sam Mendes können gegenseitig ihre Gedanken lesen. Nachdem sie mittlerweile schon drei Filme gemeinsam gedreht haben, darunter zwei James Bond Filme, verrieten die dicken Kumpel nun, dass sie inzwischen die Gedankengänge des jeweils anderen zu Ende denken können, ohne ein Wort zu sagen.

Daniel Craig und Sam Mendes können gegenseitig Gedanken lesen

“Es ist wahr. Wenn man mit jemanden etwas durchmacht, so unglaublich eng zusammen arbeitet, wie wir das gemacht haben, da ist es unmöglich, das nicht zu können. Insgesamt ist es immer sehr ruhig”, erzählte Craig und meinte weiter, “‘Skyfall’ war schon hektisch, es war viel los, es gab viel Druck. [‘Spectre’] ist größer und es gab viel mehr zutun. Unsere Kommunkationssache ist ein Witz, aber tatsächlich ist da etwas dran. Es gab einige Dinge, die wir nicht extra sagen mussten.” Beide lernten sich am Set von ‘Road to Perdition’ 2002 kennen, wo Mendes Regie führte und seinen Kollegen eigens für die Hauptrolle auswählte. Die Freunde und Kollegen verrieten außerdem, dass sie “in Geräuschen” miteinander kommunizieren können, weil sie so aufeinander eingestimmt sind.

Mehr: Daniel Craig bleibt weiter James Bond

“Wir reden nur in Geräuschen. Da ist auch was Wahres dran”, witzelte der Regisseur gegenüber dem ‘Empire’-Magazin. “Zum Schluss ist man einfach so müde, dass man jammert. Es gab ein paar Momente, in denen ich Luft holte, um ihm einen Hinweis zu geben und er einfach meinte, ‘Ich weiß, was du sagen willst.'”

Foto: WENN.com