Samstag, 03. Oktober 2015, 10:04 Uhr

Sandra Bullock: Neues von der neuen, angeblichen Adoptivtochter

Sandra Bullock schwebt nach der Adoption ihres zweiten Kindes im siebten Himmel. Die 51-jährige Schauspielerin, die bereits 2010 den heute fünjährigen Louis aus New Orleans, Louisiana, adoptierte, soll sich nun Hals über Kopf in ihr neugeborenes Töchterchen verliebt haben, obwohl sie ihr den Schlaf raubt.

Sandra Bullock: Neues von der neuen, angeblichen Adoptivtochter

Ein Nahestehender der ‘Gravity’-Darstellerin, die die Adoptionsgerüchte bisher übrigens noch gar nicht bestätigt hat, erzählte: “Das Baby ist unruhiger als Louis es in dem Alter war und Sandy bekommt nicht mehr viel Schlaf. Das kleine Baby hat Koliken, was stressig für Sandy ist. Aber obwohl Sandy an Schlafmangel leidet, war sie nie glücklicher!” Der Lebensgefährte der Oscarpreisträgerin, Bryan Randall (49), der erst kürzlich mit dem Hollywoodstar zusammengezogen ist, soll Bullock eine große Hilfe sein. “Sandy ist einfach überwältigt von der Liebe für ihre beiden Kinder und ihre neue Beziehung zu Bryan”, verriet der Insider weiter gegenüber der Gossip-Seite ‘RadarOnline.com’.

Mehr zu Sandra Bullock: Ihr Ex Jesse James versinkt im Selbstmitleid

“Sandra hat Bryan gegenüber von Anfang an klar gestellt, dass sie nach einem Ehemann sucht, mit dem sie Kinder aufziehen kann. Sie hatte die Adoptionspapiere für ein weiteres Kind schon ausgefüllt, wollte es aber unbedingt mit dem richtigen Mann machen und Bryan passt bisher in jedes Raster.”

Die schöne Brünette hatte Söhnchen Louis ursprünglich mit ihrem Ex-Mann Jesse James großziehen wollen, zog die Adoption aber nach ihrer Trennung vor fünf Jahren auch alleine durch. “Jeder weiß, wie viel Angst sie davor hat, ihr Herz zu verschenken. Aber Bryan ist unglaublich unterstützend, liebevoll und eine brillante Vaterfigur. Sandra meint, er wäre perfekt.”

Foto: WENN.com