Montag, 05. Oktober 2015, 18:56 Uhr

Marcel Kaupp: Was macht eigentlich der Supertalent-Sieger 2014?

Marcel Kaupp wurde im Dezember 2014 das RTL-“Supertalent”. Nun hat er seine erste Single mit dem schönen aufmunternden Titel “Schlafen kann ich, wenn ich tot bin” veröffentlicht. Das Video hat sich am ersten Tag gleich auf Platz 1 bei Clipfish platziert und hielt sich dort knapp eine Woche an der Spitze.

Marcel Kaupp: Was macht eigentlich der Supertalent-Sieger 2014?

Ein Song mit einem Schuß Ironie, jeder Menge Groove und einer nicht mehr aus dem Kopf gehenden Hookline. Das Ganze stammt aus der Feder des Hitproduzenten Steve van Velvet und wurde produziert von Magic Cube – Guünter Würfel und nb-production Nils Brandt. Bald soll es auch ein eigenes Album geben und mit 7mobile.de hat er einen Sponsor, der ihm künftig unter die Arme greifen will.

klatsch-tratsch.de hat mit dem 27-Jährigen Kölner über den  Stand der Dinge geplaudert.

Wie erging es dir nach dem Supertalent?
Danach hat sich mein Leben um 180 Grad gedreht.  Ich habe seitdem viele tolle Menschen kennengelernt. Bin aber auch hart auf die Schnauze gefallen, weil viele einfach nur Profit aus dir schlagen wollen. Es ist eine harte Branche. Aber ich beisse mich schon seit fünf Jahren durch. Da kann mich auch jetzt aufhalten.

Was machst du gerade?
Zur Zeit passiert sehr viel. Gerade da ich mich nicht nur als Musiker sondern auch als Künstler sehe, kann ich mich auch sehr breit aufstellen und viele verschiedene Projekte angehen. Seien es Fotoshootings, Drehs für Kurzfilmprojekte, aber auch musikalisch probiere ich viel. Von Electro Pop Schlager über Rock bis hin zum Chill-Out-Sound. Ausserdem wurde ich vom ‘Goldenen Künstlermagazin’ als “Newcomer des Jahres 2015” nominiert, was mich natürlich ziemlich freut.

Marcel Biss

Du hast gerade deine neue Single veröffentlicht.
Die ist bei iTunes bis auf Platz 4 hochgeklettert. Genauso bei den Clipfish-Charts, direkt mit dem Video auf Platz 1, was ich ziemlich geil finde! Es ist ‘ne coole Partynummer, aber auch mit einer kleinen Message versehen. Feier das Leben, genieße die tollen Momente. Lass das Schlechte gar nicht zu sehr an dich rankommen. Man wird so sehr vom Alltag beansprucht, dass man zwischendurch einfach vergisst oder auch verlernt zu LEBEN. Und das ist einfach so eine Hymne für mich, die großartigen Momente auch großartig sein zu lassen.

Was planst du in der Zukunft?
Das sind Collaborations mit anderen Künstlern, ganz klar werde ich auch weiter an meinem ersten Album arbeiten. Aber ich könnte mir auch den einen oder anderen Abstecher in die TV-Welt vorstellen. Wer weiss was kommt. Auf jedenfall freue ich mich sehr auf die kommende Zei.

Fotos: nb-production