Dienstag, 06. Oktober 2015, 19:06 Uhr

Nick Gordon: Steht ihm eine Mordanklage bevor?

Für Nick Gordon (25) den Ex-Freund der verstorbenen Bobbi Kristina Brown könnte es jetzt wirklich ernst werden. Wie ein angeblicher „Insider“ dem amerikanischen Magazin ‚Us Weekly’ verriet, stehe ihm angeblich eine Mordanklage bevor.

Nick Gordon: Steht ihm eine Mordanklage bevor?

Offenbar hätte der Staatsanwalt in Georgia bereits eine Geschworenen-Jury einberufen. Die Absicht wäre anscheinend, Gordon wegen Mordes an Whitney Houstons Tochter anzuklagen. Dem „Insider“ zufolge könnte das auch schon „sehr bald“ geschehen. Nick Gordon wäre in einem von Bobby Brown (46) eingeleiteten Verfahren bereits der „widerrechtlichen Tötung“ beschuldigt. Er hätte Bobbi Kristina am 31. Januar angeblich einen „giftigen Cocktail“ verabreicht, der sie „bewusstlos“ machte und schließlich zu ihrem Tod am 26. Juli führte. Außerdem wird ihm vorgeworfen, die Tochter der verstorbenen Whitney Houston geschlagen und sich unrechtmäßig von ihrem Konto bedient zu haben. Die Forderung aus dem Verfahren: Ein Schmerzensgeld von mindestens 10 Millionen Dollar.

Mehr: Bobby Brown gibt Nick Gordon Schuld für Tod seiner Tochter

Bedelia Hargrove, die Anwältin von Bobby Brown erklärte noch im Juli gegenüber ‚Us Weekly’: „Wir werden bei der Suche nach Gerechtigkeit für Bobbi Kristina Brown alle Hebel in Bewegung setzen.“ Letzten Monat wurde – wie berichtet – der Obduktionsbericht für deren Tod fertig gestellt. Die zuständige Behörde darf ihn aber nicht herausgeben, so das Büro der Gerichtsmedizin des Fulton County. Bisher hat Nick Gordon irgendwelche Schuld am Tod seiner Ex-Freundin immer bestritten…(CS)

Foto: WENN.com