Mittwoch, 07. Oktober 2015, 17:27 Uhr

Kanye West: „Meine Gattin und ihre Familie sollten schon viele Emmys haben“

US-Rapper Kanye West (38), seines Zeichens Göttergatte von Ich-Darstellerin Kim Kardashian (34) hat jetzt wieder einmal eine seiner intelligenten „Ergüsse“ von sich gegeben.

Kanye West: „Meine Gattin und ihre Familie sollten schon viele Emmys haben“

Während eines zweistündigen ‚SHOWstudio – In Camera’-Live-Interviews erklärte er allen Ernstes, dass er die Reality-TV-Show seiner Frau (‚Keeping Up With The Kardashians’) als „künstlerisch wertvolles“ Werk ansehe. In seinen Worten hört sich das dann so an: „Meine Gattin und ihre Familie sollten mittlerweile eigentlich eine Menge Emmys haben. Ich bin stolz, zu einer Familie zu gehören, bei der so viele Leute den Grundstein für die folgenden Generationen setzen. Es ist einfach, whoa, Reality-Show! Das ist als Kunstform einfach so verdammt neu. Aber Reality-Shows werden [jetzt] als das betrachtet, was der Rap war, als das ‚Mondrian’ [Anm. der Redaktion: Luxushotel in London] Run-D.M.C. und Will Smith dort nicht absteigen ließen, nur weil sie Rapper waren.“

Mehr zu Kim Kardashian: Schwangerschaft als „schlimmste Erfahrung“ ihres Lebens

Und wer Kanye West kennt, der weiß, dass er dieser „Begeisterung“ natürlich noch einige Worte hinzufügen muss: „Oder die Vorstellung, einem Reality-TV-Star keinen Auftritt in einer Fashion-Show zu erlauben oder nicht für ihre Show nominiert zu werden, obwohl sie die am längsten laufende und populärste ist und jeder, den ich kenne, schaut sie sich an und all das.“ Wenn man diese etwas wirre Äußerung ein wenig sortiert, kann man es für Kanye West wohl auf diesen kurzen Nenner bringen: „Gebt meiner Gattin endlich einen verdammten Emmy!“ (CS)

Foto: Pacific Coast News/WENN.com