Mittwoch, 07. Oktober 2015, 12:40 Uhr

Rosie O'Donnell: Hat sie ihre Tochter rausgeworfen?

Rosie O’Donnells Tochter behauptet, nicht von zuhause weggelaufen, sondern rausgeworfen worden zu sein. Chelsea O’Donnell war vor kurzem als vermisst gemeldet worden, bevor sie mehrere Kilometer entfernt in Gesellschaft eines Drogendealers aufgegriffen wurde.

Rosie O'Donnell: Hat sie ihre Tochter rausgeworfen?

Der Mann, Steven Sheerer, der polizeilich bereits bekannt ist, wurde mittlerweile verhaftet. Weiter tauchten pikante Details zu dem Fall auf, denn die 17-Jährige soll mindestens ein Nacktfoto des Kriminellen über das Internet bekommen haben. Die Klatsch-Seite ‘TMZ’ berichtet, dass die Polizei derartiges Material auf dem Handy des Mädchens gefunden habe, aber noch unschlüssig sei, wann sie es erhalten habe. Die dunkelhaarige Moderatorin hatte damals behauptet, ihre psychisch labile Tochter sei von zuhause weggelaufen.

Dem wird nun vehement widersprochen – von ihrer Tochter selber gegenüber ‘MailOnline’: “Sie hat mir gesagt, ich soll verschwinden und meinen Hund mitnehmen. Rosie hat gesagt, dass ich fast 18 bin und sie schon auf der Arbeit genug Ärger hat, da wolle sie ihn nicht auch noch zuhause haben. Rosie wusste, dass ich geplant hatte, auszuziehen und ich glaube, deswegen hat sie mich rausgekickt. Sie hat mich darum gebeten, ihr zu erzählen, was abgeht, aber das wollte ich nicht. Also wollte sie mein Handy und meinen Computer haben. Ich habe sie ihr gegeben. Einige Stunden später wollte sie, dass ich gehe. Ich wollte gar nicht ausziehen, bevor ich 18 werde.” O’Donnell selber hat sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert.

Foto: WENN.com