Freitag, 09. Oktober 2015, 8:52 Uhr

Justin Theroux und Jennifer Aniston: "Wir machen FaceTime"

Jennifer Aniston und Justin Theroux sind noch immer in der Flitterwochenphase. Die Turteltauben schlossen vor rund zwei Monaten bei sich Zuhause in Los Angeles den Bund fürs Leben und könnten offenbar nicht glücklicher sein.

Justin Theroux und Jennifer Aniston: "Wir machen FaceTime"

“Jen und Justin sind sehr glücklich. Sie benehmen sich noch immer, wie in der Flitterwochenphase”, plauderte ein Insider gegenüber der amerikanischen Ausgabe des ‘People’-Magazins aus. Der Schauspieler hatte erst kürzlich zugegeben, wie “schrecklich” er es findet, von seiner Frau getrennt zu sein. Während der 44-jährige Drehbuchautor für seinen neuen Film ‘Zoolander 2’ in Texas zutun hatte, vermisste er die ‘Cake’-Darstellerin ganz fürchterlich. “Es ist schrecklich, von deiner Ehefrau getrennt zu sein. Sie hat mich so oft besucht und ich habe mich so oft es ging weggeschlichen, um sie zu sehen – wir bekommen das hin”, erklärte Justin  Theroux und meinte weiter. “Wir machen FaceTime, wir telefonieren und schreiben uns Nachrichten, aber dann ist man am Set und die Stunden ziehen sich hin. Also wartet man wirklich auf das Wochenende, wo man Druck abbauen kann und sich länger unterhalten kann.”

Mehr im Video: Jennifer Aniston auf der Suche nach der Bord-Dusche

Zwar trennten das Paar zeitweise tausende Kilometer, dennoch ist der attraktive Hollywoodstar glücklich, endlich mit der 46-jährigen Blondine verheiratet zu sein – nach drei Jahren Verlobung. Schon kurz nachdem sie sich das Ja-Wort gegeben hatten, gab der ‘The Leftovers’-Star preis: “Es ist fantastisch. Auf eine wundervolle Art und Weise verändert sich etwas komplett und es lässt einen die Dinge neu sehen. Es hat lange gedauert.”

Foto: WENN.com