Sonntag, 11. Oktober 2015, 12:35 Uhr

Justin Timberlake ist ganz wild nach Oscar-Moderation?

Justin Timberlake ist angeblich ganz heiß darauf, den Moderator bei der nächsten Oscar-Verleihung zu mimen. Der Sänger und Schauspieler gönnt sich derzeit eine Auszeit, um sich mit seiner Familie zu beschäftigen, schließlich sind er und seine Frau Jessica Biel erst vor fünf Monaten Eltern des kleinen Silas geworden.

Justin Timberlake ist ganz wild nach Oscar-Moderation?

Doch für sein Comeback plant der Star offenbar etwas großes, wie ein Insider verriet: “Justin wirbt bei den Produzenten der Oscar-Verleihung im Februar gerade geschäftig für sich und preist sich als Gesamtpaket an. Er nutzt die Tatsache aus, dass er gleichzeitig Sänger, Tänzer und Schauspieler ist. Zusätzlich spannt er noch eine Brücke zwischen Alt und Jung.”

Das ehemalige ‘N Sync’-Mitglied sei sich sicher, die Millionen von Zuschauern bestens unterhalten zu können, die sich alljährlich vor den Bildschirmen versammeln, um dabei zu sein, wenn die angeblich besten Stars und Filme des Jahres prämiert werden. Ein angeblicher Vertrauter erklärte gegenüber dem amerikanischen ‘Star’-Magazin: “Justin hat keine Angst davor, dass so viele Moderatoren, wie zum Beispiel Neil Patrick Harris, in der Vergangenheit bei dieser Aufgabe baden gegangen sind. Die Produzenten fangen gerade an, zuzustimmen, dass sein Selbstbewusstsein der ausschlaggebende Punkt für sein Engagement sein könnte.” Der lieferte eine der schlechtesten Moderationen der letzten Jahre ab, wengleich das Opening (siehe Video) ja noch ganz witzig war. Eine Entscheidung für 2016 sei aber wohl noch nicht gefallen.

Mehr zu den Oscars: Neil Patrick Harris will wieder ran

Foto: WENN.com