Dienstag, 13. Oktober 2015, 18:50 Uhr

Sind die Rolling Stones wirklich so knallhart?

Die Rolling Stones haben bestimmte Forderungen an die Hotels, wenn sie auf Tour sind. Die Verträge, die sie sich angeblich unterzeichnen lassen, unterstreichen ihren Ruf und dürften ihre Fans wohl kaum überraschen.

Sind die Rolling Stones wirklich so knallhart?

Sie verlangen angeblich, dass Alkohol stets verfügbar ist – 24 Stunden täglich – und die Zigaretten ihrer Lieblingsmarke in ausreichender Menge vorhanden sein muss, wie die amerikanische Plattform ‘TMZ’ berichtet, der die Verträge vorliegen. Doch damit nicht genug: In ihren Hotelzimmern müssten die Fenster schwarz abgeklebt werden, sodass sie bis ins frühe Morgengrauen Party machen können. Außerdem ist ihnen wichtig, dass die Reinigungskräfte des Hotels stets für sie zur Stelle sind und sie ihre schmutzige Wäsche unmittelbar gereinigt bekommen – was auch immer die Tages- oder Nachtzeit ist.

Mehr zu Mick Jagger: Bereitet er in Havanna das erste Stones-Konzert vor?

Die Band, die aus Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Ronnie Wood besteht, scheint außerdem Probleme mit der modernen Technologie zu haben, denn laut den Dokumenten, die ‘TMZ’ vorliegen, benötigt sie in einem Hotel handschriftliche Notizen, die ihnen erklären, wie einfache Dinge wie ein Fernseher oder ein Telefon funktionieren.

Foto: WENN.com